Erdbeeren selbst pflücken!

 

Obst pflücken in Wiesbaden

Frische Früchte selbst gepflückt

Endlich ist sie da, die Erdbeerzeit. Und am besten schmecken die süßen Früchtchen frisch vom Feld. Von Ende Mai bis Anfang August gibt es auf vielen regionalen Erdbeerplantagen die Möglichkeit, die roten, aromatischen Sommerboten selbst zu pflücken. Ab August kommt auch der Apfel eigenhändig ins Körbchen. Direkt beim Erzeuger, zu niedrigen Kilopreisen. Ein köstliches Natur-Erlebnis und lustiges Vergnügen für die ganze Familie –  Erdbeeren naschen inbegriffen. Flummi zeigt eine kleine Auswahl an regionalen Betrieben, die jedes Jahr aufs Neue Groß und Klein zum  Selbstpflücken von Erdbeeren und weiterem Obst in die saftigen Pflanzreihen zieht:

Scholzenhof in Wiesbaden-Nordenstadt
Eine Adresse für den beherzten Griff ins Erdbeerfeld ist beispielsweise der Scholzenhof von Familie Kranz inWiesbaden-Nordenstadt. Hier sind die Pflückfelder der Erdbeeren in der Erdbeersaison unter der Woche von 8 bis 19 Uhr und am Wochenende bis 17 Uhr geöffnet. Alles, was man zum Pflücken der sonnenverwöhnten Erdbeeren braucht, ist ein Gefäß, gutes Schuhwerk und vielleicht noch einen Sonnenhut. Nach kurzer Einweisung in die einzelnen Pflückreihen und wertvollen Erntetipps von den Mitarbeitern des Bioland-Betriebes, kann es losgehen. Am Ende wird die süße Ausbeute gewogen und exakt die Erdbeeren bezahlt, die man gepflückt hat. „Gerade für Kinder ist das Selbstpflücken von Erdbeeren immer wieder ein tolles Erlebnis“, weiß Christine Kranz, die auf dem Hof pünktlich zur Erdbeerzeit auch ihr bei Klein und Groß beliebtes Waffelcafé öffnet (26.05.2016, 15 Uhr), in dem es sich mitten im Grünen nicht nur nach dem Pflücken herrlich entspannen lässt – bei frischgebrühtem Biocafé, erfrischender Holunderblütenschorle, heißen Waffeln oder, wie sollte es auch anders sein, hausgemachtem Erdbeerkuchen. Ein Ausflugsziel und Erfahrungsfeld Natur, das auch speziell für Kindergärten reizvoll ist. Auf Voranmeldung gibt es landwirtschaftliche Führungen.

Paul´s Bauernhof in Hofheim-Wallau
Ein weiterer Anlaufpunkt rund um die saftig-rote Gute-Laune-Frucht ist auch Paul´s Bauernhof in Hofheim-Wallau. Neben dem Angebot zur Selbsternte von Erdbeeren ist es auch Bauer Reiner Paul ein Anliegen, gerade Kindern zu zeigen, dass die Erdbeere nicht in Plastikschälchen im Supermarkt wächst. Nach Terminvereinbarung können auch hier Kitas und Schulklassen an einer spannenden Führung übers Erdbeerfeld teilnehmen. „Die Kinder bekommen Wissenswertes über verschiedene
Anbauarten oder Erdbeersorten erklärt, erhalten ein kleines Behältnis und können auf dem Feld pflücken und essen, bis sie satt sind“, erklärt Andrea Seibert, Mitarbeiterin von Paul´s Team. Dabei lässt sie gerne wissen, dass man den Kindern auf vorherige Anfrage auch zeigt, was sich aus den gepflückten, saftigen Beeren alles machen lässt, wie etwa Marmelade, Erdbeersaft oder leckere Erdbeermilch.

Appel Happel in Mainz-Marienborn
Wer nun bei den Erdbeeren in Sachen Selbstpflücken auf den Geschmack gekommen ist, kann im August bei der Apfelernte gleich weitermachen. Je nach Reifezeit bietet beispielsweise der Familienbetrieb Appel Happel in Mainz-Marienborn ab Mitte August bis Ende Oktober zeitversetzt gut 15 Apfelsorten zur Selbsternte an. Mit Kisten oder Körben gut gewappnet, geht es hier ebenso nach kurzer Einweisung in die Obstplantagen. „Wir haben übrigens auch Schubkarren da, so dass die Hände beim Pflücken frei bleiben“, sagt Ilonka Happel und erwähnt die Möglichkeit zum Picknick nach dem Pflücken auf der Wiese. Außerdem gibt es spezielle Naturerlebnistage für Kindertagesstätten und Grundschulen und rund um die Apfelsaison allerlei Hof-Events: Am 10. September 2016 lädt Familie Happel etwa zum „Nachtpflücken“ mit Lagerfeuer und Stockbrot ein – Taschenlampe nicht vergessen! Am 24. und 25. September 2016 können die Selbstpflücker beim Apfelfest mit Hüpfburg und Ponyreiten ans Werk gehen und der „Maus-Türöffner-Tag“ des WDR am 3. Oktober 2016, bei dem der Mainzer Betrieb ebenso seine Pforten öffnet, lässt große und kleine Apfelfreunde Näheres zum landwirtschaftlichen Obstbau erfahren.
Claudia Kroll-Kubin
Kontakt und weitere Informationen zur Selbsternte
Scholzenhof
Breckenheimer Weg 22
65205 Wiesbaden-Nordenstadt
Telefon: 06122 – 25 47
www.scholzenhof.de

Paul´s Bauernhof
Rathausstraße 5
65719 Hofheim-Wallau
Telefon: 06122 – 50 46 64
www.pauls-bauernhof.de

Appel Happel
Marienborner Bergweg 33
55127 Mainz-Marienborn
Telefon: 06131 – 3 59 05
www.appel-happel.de

10 Jahre Kletterwald Neroberg Ganz neu und noch viel größer!

Sscaleeit 2006 betreibt die Weitblick Naturerlebnis GmbH den Kletterwald auf dem Neroberg. In dieser Zeit hat sich viel getan und in diesem Winter wurde der Kletterwald noch einmal ordentlich vergrößert.

Der Kletterwald auf dem Neroberg zählt mittlerweile nicht nur zu den beliebtesten, sondern auch zu den größten Hochseilgärten Europas. Inmitten der hochgewachsenen Eichen und Buchen warten 15 große Parcours mit einfallsreichen Kletterelementen auf die Besucher. Der einzigartige Baumbestand erlaubt die Installation sehr hoher und origineller Parcours. Neben den Kinderparcours stehen Kletterparcours mit den Schwierigkeitsgraden leicht, mittel und schwer zur Auswahl. Eine zusätzliche Herausforderung für Könner ist der Treeman-Parcours und die Aussichtsplattform „Stairway to Heaven“. Zu den Highlights gehören auch die Kurvenseilbahn, der Partnerparcours und die Seilbahnparcours in 10 bis 16 Metern Höhe.

Die Besucher durchlaufen alle Parcours eigenverantwortlich und erhalten vor Antritt des ersten Parcours eine genaue Einweisung in die Sicherungstechnik sowie in den Gebrauch der speziell für Hochseilgärten entwickelten Ausrüstung. Das Klettern im Kletterwald Neroberg ist ab 4 Jahren gestattet. Auf die hohen Parcours dürfen die kleinen Kletterer ab 6 Jahren unter Aufsicht einer erwachsenen Begleitperson.

In diesem Winter wurde die Anlage auf das durchgängige Sicherungssystem „Rope Glider“ umgebaut. Die Kletterer müssen sich jetzt nur noch einmal am Boden mit dem Sicherungsseil verbinden und sind dann permanent gesichert. Sollte es trotzdem einmal Probleme geben, sind die zertifizierten Trainer schnell an Ort und Stelle um Abhilfe zu schaffen. So kann höchste Sicherheit bei maximalem Erlebnis gewährt werden – das ist die oberste Priorität des Kletterwaldes. Zum 10-jährigen Jubiläum wird der Kletterwald außerdem noch um einen Parcours für die kleinen Kletterer von 4 bis 6 Jahren erweitert und es werden fünf weitere Parcours für alle Kinder ab 6 Jahren installiert, Langeweile wird also mit Sicherheit keine aufkommen.

Der Neroberg ist wegen seiner tollen Lage und den vielen Freizeitangeboten ein populäres  Ausflugsziel für Jung und Alt, denn es ist für jeden etwas dabei und die Aussicht auf Wiesbadens Innenstadt rundet das Ganze wunderbar ab. Beste Voraussetzungen also, um einen Besuch im Kletterwald Neroberg zu einem gelungen Ausflug mit Familie und Freunden zu machen und einen tollen Tag voller Action zu erleben.

Weitblick Naturerlebnis GmbHscale
Neroberg 1
65193 Wiesbaden

www.kletterwald-neroberg.de
Tel.: 0611- 580 22 46
E-Mail: info@weitblick-kletterwaelder.de

NICHT OHNE UNS! – ab 19. Januar 2017 im Kino

Ein spannender Dokumentarfilm für Kinder

15 Länder, 16 Kinder, 5 Kontinente, 1 Stimme – so unterschiedlich ihr Lebensumfeld, so unterschiedlich ihre Persönlichkeiten auch sind, so sehr ähneln sich ihre Ängste, Hoffnungen und Träume und die eindrückliche Mahnung unsere (Um-)Welt zu erhalten. Egal ob privilegiert aufwachsend in der westlichen Wohlstandsgesellschaft oder in den armen Regionen Afrikas oder Asiens und unmittelbar konfrontiert mit Kinderarbeit, Prostitution, Krieg und Gewalt, haben alle diese Kinder die universelle Sehnsucht nach Sicherheit und Frieden, Glück, Freundschaft und Liebe. Sie eint die Ablehnung und die Angst vor Krieg und Gewalt. Und jedes einzelne dieser Kinder macht sich Sorgen um die Natur und die damit verbundene Zerstörung ihres direkten und indirekten Lebensraums.

NICHT OHNE UNS! von Sigrid Klausmann gibt Kindern auf der ganzen Welt eine Stimme

Der Dokumentarfilm nimmt alle seine Protagonisten ernst, hört ihnen zu und versteht ihren eindringlichen Appell und ihre Bitte, die Zukunft mitbestimmen zu wollen. Ob im Slum, im Township, der Metropole oder der Provinz, in der Steppe, dem Regenwald, in der Hochebene, auf dem verschneiten Berg, in der Kleinstadt, dem Flussdelta oder der idyllischen Einöde – Umweltverschmutzung, Klimawandel, Zerstörung des Lebensraums und der Ressourcen sind die universellen Themen. Wie auch die Angst vor Krieg, Katastrophen, Missbrauch und Gewalt alle Kinder eint. Europaweit ist NICHT OHNE UNS! (NOT WITHOUT US!) zum Festival-Hit avanciert und zum Liebling der Kinder- und Jugendjurys geworden – u.a. Gewinner „Goldener Spatz 2016 in der Kategorie: Bester Dokumentarfilm“.

NICHT OHNE UNS! ist Teil des langjährigen, weltumspannenden und nachhaltigen Projekts „199 kleine Helden“, das das Ziel verfolgt Kindern und Jugendlichen aus jedem Teil der Erde, aus jedem Land dieser Welt, durch Kurzfilme eine Stimme zu geben und so gegen die Angst vor dem Fremden anzugehen. Ein echtes Familien-Projekt: Sigrid Klausmann als Regisseurin, ihr Mann, Schauspieler Walter Sittler, der die Idee zu dem aufrüttelnden Projekt hatte und als Produzent – zusammen mit Produzent Gerhard Schmidt – das Projekt mit viel Herzblut begleitet. Den berührenden Titelsong hat Tochter Lea-Marie Sittler komponiert und eingesungen.

UNSER FAZIT: Ein absolut gelungener und unbedingt sehenswerter Film!!

http://www.farbfilm-verleih.de/filme/nicht-ohne-uns/

nicht-ohne-uns_plakat_a4_72dpi