Martinsumzüge in Wiesbaden

Um den 11. November 2017 ist es wieder soweit. Die Kinder ziehen stolz mit ihren selbstgebastelten Laternen durch die Straßen von Wiesbaden und Umgebung um beim traditionellen Sankt Martinsumzug dabei zu sein. Damit ihr Euren Laternenumzug nicht verpasst, findet ihr hier Termine und Treffpunkte. Wir wünschen Euch viel Spaß.

Wiesbaden Innenstadt

  • Donnerstag, 9. November: Kreuzkirchengemeinde, Treffpunkt: Walkmühltalanlagen 1 – Martins Umzug  in und um die Kreuzkirche. Start: 17:30 Uhr
  • Donnerstag, 9. November: Thomasgemeinde/Mauritiuskirche, Treffpunkt: Abeggstraße 37 – anschließend Umzug mit Pferd und Reiter zur Thomaskirche; dort Ausklang mit Weckmännern, Glühwein und Kakao. Start: 17:00 Uhr
  • Freitag, 10. November: Lutherkirchengemeinde/Dreifaltigkeitskirche, Treffpunkt: Frauenlobstraße 5 – Ökumenischer Gottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche. Es folgt der Martinszug über Eichendorffstraße, Wielandstraße, über Fontane- und Roseggerstraße, Brentanostraße bis zum Clemens-Haus. Weiter bis zum Schulhof des Gutenberg-Gymnasiums, wo traditionell von der „Arbeitsgemeinschaft kinderfreundliches Dichterviertel“ die Versteigerung einer Martinsgans auf dem Schulhof des Gutenberg-Gymnasiums stattfindet. Start: 17:00 Uhr
  • Montag, 13. November: Matthäuskirchengemeinde, Treffpunkt: Kirchplatz, Daimlerstraße 15 – Gottesdienst mit anschließendem Umzug. Start: 17:00 Uhr
  • Mittwoch, 15. November: Ringkirche, Treffpunkt: Ringkirche.
    Start: 17:00 Uhr
  • Freitag, 10. November: Maria Hilf, Treffpunkt: Platter Straße 3 – Andacht, Umzug und Feier mit Martinsfeuer. Start: 17:00 Uhr
  • Freitag, 10. November: St. Bonifatius, Treffpunkt: Luisenstraße 29 – Andacht, Umzug und Feier mit Pferd. Start: 17:00 Uhr
  • Freitag, 10. November: Dreifaltigkeit, Treffpunkt: Rückertstraße 14 – Ökumenische Andacht, Umzug und Feier mit Pferd.
    Start: 17:00 Uhr
  • Freitag, 10. November: St. Michael, Treffpunkt: Burgunder Straße 11 – Andacht, Umzug und Feier mit Martinsfeuer. Start: 17:00 Uhr
  • Freitag, 10. November: St. Andreas, Treffpunkt: Assmanshäuser Straße 11 – Andacht, Umzug und Feier mit Pferd und Martinsfeuer. Start: 17:00 Uhr
  • Freitag, 10. November: St. Elisabeth, Treffpunkt: Zietenring 18 – Andacht, Umzug und Feier mit Martinsfeuer. Start: 17:00 Uhr
  • Donnerstag, 9. November: Heilige Familie, Lessingstraße 19 –  Andacht, Umzug und Feier mit Martinsfeuer. Start: 17:00 Uhr
  • Donnerstag, 9. November: St. Mauritius, Abeggstraße 37 –  Andacht, Umzug und Feier mit Martinsfeuer. Start: 17:00 Uhr

Auringen

  • Sonntag, 12. November: Ev. Kirche Auringen, nach dem Laternenumzug gibt es Kinderpunsch, Glühwein und Gebäck.
    Start: 17:00 Uhr

Biebrich

  • Donnerstag, 9. November: St. Marien, Treffpunkt: Breslauer Straße 1, Gartenseite Biebricher Schlosspark, Umzug mit Pferd und CVJM-Posaunenchor sowie Martinsfeuer auf dem Marienplatz.
    Start: 17:00 Uhr
  • Dienstag, 14. November: Mariä Heimsuchung, Kohlheck, Helmholtzstr. 58, Treffpunkt: in der Kirche, Umzug mit Pferd und abschließender Feier in der KiTa. Start: 17:00 Uhr

Bierstadt

  • Freitag, 10. November: St. Birgid, Birgidstraße 2a, Gottesdienst, danach Martinsfeuer, Weck und Getränke auf dem Schulhof Grundschule Bierstadt. Start: 17:00 Uhr

Delkenheim

  • Sonntag, 12. November, Evangelische Kirche (Ländchesdom). Die Geschichte vom Heiligen St. Martin wird erzählt und gespielt, Laternenumzug rund um die Kirche. Martinsfeuer, Apfelglühwein und Saft. Start: 17:00 Uhr

Dotzheim

  • Dienstag, 14. November: St. Josef, Josefstraße 13-15,  KiTa St. Josef Umzug mit Pferd und Feier in der KiTa. Start: 17:00 Uhr
  • Freitag, 11. November: Mariä Heimsuchung, es liegen keine Informationen vor.
  • Montag, 13. November: St. Hedwig, Treffpunkt: Erich-Ollenhauer-Straße 40 – Martinsspiel, Laternenumzug Pferd & Reiter sowie Martinsfeuer. Start: 17:00 Uhr

Erbenheim

  • Freitag, 10. November: Maria Aufnahme, Treffpunkt: Sigismundstraße 5 –  Martinsfeier in der Kirche, danach Umzug mit Pferd und Reiter. Start: 17:00 Uhr

Frauenstein

  • Freitag, 10. November: St. Georg und Katharina, Treffpunkt: Georgstraße 2 – Beginn in der Kirche, Umzug zur Alfred-Delp-Schule und anschließender Feier. Start: 17:00 Uhr

Kastel

  • Freitag, 10. November: Katholische Kirche Mainz-Kastel, Treffunkt: an der katholischen Kirche – Zunächst gibt es eine kleine Messe und anschließend folgt der große Umzug mit Ende und anschließendem Umtrunk am Paulusplatz. Start: 18:00 Uhr
  • Montag, 13. November, Martinsumzug Kindertagesstätte Erlösergemeinde ab dem Seniorenwohnheim Am Königsfloß.
    Start 17:30 Uhr
  • Mittwoch, 8. November, Stephanusgemeinde. Treffpunkt, Linzer Str. 5 – Kleiner Umzug, anschließend Treffen auf dem Kitahof am Lagerfeuer. Start: 17:00 Uhr

Klarenthal

  • Mittwoch, 8. November: St. Klara, Treffpunkt: Graf-von-Galen-Straße 3 – Andacht in der Kirche, danach Umzug mit Pferd und Reiter sowie Kapelle. Start: 16:55 Uhr

Naurod

  • Freitag, 10. November: 17:00 Uhr Andacht in der evangelischen Kirche, Kirchhohl 1. Im Anschluss folgt der St. Martinsumzug. Treffpunkt ist um 17:30 Uhr am Forum Naurod, Kellerskopfstraße. Start des Laternenumzuges ist um 18:00 Uhr

Igstadt

  • Samstag, 11. November: Um 17:00 Uhr St. Martinsspiel auf dem Schulgelände, Hauptstraße. Anschließend Laternenumzug

Nordenstadt

  • Freitag, 10. November: CBVN & Jugendfeuerwehr Nordenstadt, Treffpunkt An der Schule/Ev. Kirche jedes Kind erhält einen Martinsweck, für Erwachsene gibt es Glühwein. Start: 17:30 Uhr

Rambach

  • Samstag, 11. November, evangelische Kirche, Kirchweg 1, Martinsgottesdienst, anschließend Martinszug durch den Ort bis zum Kerbeplatz. Abschlussfeier mit warmen Getränken, kleinem Imbiss und Martinsfeuer. Start: 17:00 Uhr

Schierstein

  • Freitag, 10. November: Peter und Paul, Alfred-Schumann-Straße
    27-29, Treffpunkt: Kirchplatz, Umzug mit Reiter & Pferd sowie Kapelle. Im Anschluss auf dem Kirchplatz Feier und Martinsfeuer.
    Start: 17:00 Uhr

Wallau

  • Samstag, 11. November, Treffpunkt Parkplatz Ländcheshalle, Laternenzug mit Pferd und Reiter zum Kerbeplatz mit Martinsfeuer und den Ländchesmusikanten, bei Glühwein, Kinderpunsch und mehr. Start: 18:00 Uhr

Massenheim

  • Donnerstag, 9. November: Andacht in der Ev. Kirche Massenheim, danach Laternenumzug mit dem Orchester aus Wicker, St. Martin & Pferd, der Feuerwehr Massenheim und vielen Kindern mit selstgebastelten Laternen. Abschluß im Innenhof der Spatzenscheune, mit Gesang am Feuer, Glühwein, Weckmännern, Kinderpunsch und Spundekäs mit Bretzeln. Start: 17:00 Uhr

Wildsachsen

  • Evangelische Kirche Wildsachsen, Martinszug der Freiwilligen Feuerwehr Wildsachsen. Start: 17:00 Uhr

Rheingau

Oestrich

  • 10. November: In Oestrich beginnt der Gottesdienst um 17.30 Uhr in der Kirche St. Martin, gegen 18 Uhr formiert sich der Martinszug zum Martinsfeuer im Weinberg. Bürgermeister Michael Heil ruft dazu auf, für die Martinsbrezeln an die Stiftung „Zukunft schenken“ zu spenden.

Winkel

  • 11. November: In Winkel stellen sich die Teilnehmer des Martinszugs um 17.30 Uhr an der katholischen Kirche auf, in Mittelheim ebenfalls um 17.30 Uhr an der evangelischen Kirche und in Hallgarten um 17.20 Uhr an der Kirche. Der Mittelheimer und Winkeler Martinszug treffen im Kreuzgarten zusammen und ziehen über den Rehinweg zur Abschlussfeier auf dem Parkplatz an der Basilika.

Hattenheim

  • 11. November: In Hattenheim beginnt die kirchliche Feier um 17.30 Uhr, gegen 18 Uhr schließt sich der Umzug durch den Ort an, der am großen Feuer am Sportplatz endet, wo der SSV Hattenheim zum gemütlichen Beisammensein einlädt.

Eltville

  • 11. November: Die Katholische Kirchengemeinde St. Peter und Paul in Eltville veranstaltet gemeinsam mit ihrer Kindertagesstätte einen Martinsumzug, der um 17 Uhr an der Kirche startet und mit einem Martinsfeuer endet. Feuerwehr und Eltern sorgen für das leibliche Wohl. Für die Kinder gibt es Martinsbrezeln.

Kiedrich

  • 11. November: In Kiedrich ist um 18 Uhr Treffpunkt für den Martinszug auf dem Kirchhof der St. Valentinuskirche. Der Martinszug verläuft über die Oberstraße und Waldpfortenstraße zum Bassenheimer Hof, wo das Martinsspiel stattfindet.

Geisenheim

  • 13. November: In Geisenheim (Heilig Kreuz) findet die Martinsfeier ab 17 Uhr, statt. Sie beginnt mit einer Wort-Gottes-Feier in der Kirche, der sich der Umzug durch Geisenheim anschließt.

Assmannshausen

  • 13. November: In Assmannshausen trifft man sich um 18 Uhr am Platz vor dem Vereinshaus zur Feier. Von dort startet der Umzug durch den Ort.

Rauenthal

  • 13. November: In Rauenthal (St. Antonius Eremita) findet um 18 Uhr die Messe statt. Nach dem Gottesdienst geht es gemeinsam zum Pumpezenesplatz. Fürs Martinsfeuer, Essen und Trinken ist die Feuerwehr zuständig.

Johannisberg

  • 14. November: In Johannisberg (St. Johannes d. T.) beginnt die Feier um 17 Uhr in der Basilika in Johannisberg, danach schließt sich der St. Martinsumzug an.

Mainz

Hartenberg

  • 7. November: Auf dem Hartenberg ist um 17:30 Uhr Treffpunkt für den Martinszug Kindertagesstätte Alte Patrone.
  • 8.November:  Treffpunkt ist um 17:30 Uhr in der KITA Rasselbande

Neustadt

  • 8. November: Treffpunkt ist um 17:00 Uhr im Kindergarten der Christuskirchengemeinde

Gonsenheim

  • 09. November: Treffpunkt ist um 17.45 Uhr in der Maler Becker Schule
  • 09. November: Treffpunkt um 17:00 Uhr Kita Am Gonsenheimer Wald
  • 10. November: Treffpunkt um 17:00 Uhr Kindergarten Isaac Fulda Alee
  • 11. November: Treffpunkt um 17:15 Uhr Kirche St. Canisius

Hechtsheim

  • 09. November: Treffpunkt ist um 17:00 Uhr in der KITA St. Pankratius, Ringstr. im Gemeindehaus
  • 09.November: Treffpunkt ist um 18:00 Uhr – Auf dem Hewwel ( Sonnenplatz ) Seniorenstift

Bretzenheim

  • 09. November: Treffpunkt ist um 17:30 Uhr an der Kirche.

Laubenheim

  • 09. November: Treffpunkt um 17:30 Uhr Kita Riedweg 1 + 2
  • 09. November: Treffpunkt um 17:30 Uhr Kindertagesstätte MinniMax

Oberstadt

  • 09. November: Treffpunkt um 17:00 Uhr im Wendehammer Dietrich – Bonhoeffer Str. Kindergarten
  • 10. November: Treffpunt um 17:30 Uhr in der Martinusschule Oberstadt
  • 10. November: Treffpunkt um 17:00 Uhr Beuthener Str. / Heilig Kreuz Kirche
  • 10. November: Treffpunkt um 17:00 Uhr, KITA Familienzentrum Schillstr.

Weisenau

  • Treffpunkt um 17:30 Uhr in der Kindertagesstätte Arche Noah

Finthen

  • 10. November: Treffpunkt um 17:20 Uhr Pfarrgemeinde St. Martin
  • 10.November: Treffpunkt um 17:00 Uhr Waldorfkindergarten

Ebersheim

  • 10. November: Treffpunkt um 18:00 Uhr Römerstr. Ortsverwaltung Ebersheim
  • 15.November: Treffpunkt um 17:00 Uhr Kindertagesstätte Wolkenburg

Taunusstein

Taunusstein

11. November: Der größte Martinszug in der Geschichte Taunussteins soll am 11. November um 17 Uhr am Wasserhäuschen an der Idsteiner Straße in Neuhof starten. Daran teilnehmen werden alle drei Neuhofer Kindergärten sowie die Sonnenschule und die Grundschule der Europa-Schule Dr. Obermayr. Ortsvorsteher Peter Gies rechnet mit etwa 750 Kindern sowie rund 1700 Erwachsenen. Der lange Zug soll dem Heiligen auf seinem Pferd in Richtung Sportplatz im Maisel folgen. Auch eine musikalische Begleitung wird es geben. Unterhalb des Sportplatzes angekommen, wird ein großes Martinsfeuer entzündet. Alle Kinder bis zwölf Jahre erhalten dank eines Sponsors einen Martinsweck kostenlos. Der Sportverein hält Würstchen, Glühwein und andere Getränke bereit. Gies geht davon aus, dass die Martinsfeier spätestens um 20 Uhr beendet sein wird.

Wehen

7. November: Heute findet der Laternenumzug des TV Wehen statt, erstmals unter dem Motto „Laternen- und Fackelumzug“. Treffpunkt ist der Marktplatz vor der Silberbachhalle um 17 Uhr. Um 17.15 Uhr startet der Umzug in Begleitung des Spielmannszugs.

Hambach

08. November: In Hambach startet der Martinsumzug am um 17 Uhr am alten Backhaus. Dort wird nach dem Umzug auch ein Feuer entzündet, dazu gibt es Glühwein und Würstchen.

Bleidenstadt

11. November: Die evangelische und katholische Kirchengemeinde sowie die Regenbogenschule laden am 11. November um 17 Uhr zum Martinszug in Bleidenstadt ein. Vor Beginn des Umzugs findet in der evangelischen Kirche ein Gottesdienst statt, der musikalisch durch den Chor der Regenbogenschule untermalt wird. Anschließend führt der Zug, begleitet von der Jugendfeuerwehr Bleidenstadt, zur Regenbogenschule, auf deren Schulhof das Martinsfeuer entzündet wird und gemeinsam mit dem Bläserchor Lieder gesungen werden. Für die Bewirtung sorgt der Förderverein der Schule. Der Erlös des Weckmännchenverkaufs kommt der Flüchtlingsarbeit der Kirchengemeinden zugute.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins + 12 =