Unsere Wochenendtipps

Dieses Wochenende wird es noch einmal so richtig kalt. Mit heißem Kakao und unseren Wochenendtipps seid ihr perfekt vorbereitet um den eisigen Temperaturen zu trotzen.

FR, 20.01.2017

  • 16.00 Uhr, Interaktives Märchensolo, Galli Theater, Adelheidstr. 21, 65185 Wiesbaden, Eintritt: Kind: 6,– Euro / Erw.: 9,– Euro

SA, 21.01.2017

  • 11.00 Uhr, Wiesbadener Liliencup, Halle am Platz der Deutschen Einheit, 65185 Wiesbaden, Tageskarte Erw: 7,– / Kind: 3,– Euro
  • 14.00-17.00 Uhr, XXL Spielspaß für alle von 10-13 J. (z.B. Riesenmikado, Riesenjenga uvm.), Haus der Vereine, Turmstr. 11, 65205 Wi-Nordenstadt, Kostenfrei und ohne Anmeldung
  • 15.00 Uhr, Gaming Library für alle von 12-18 J., Mauritius-Mediathek, Hochstättenstr. 6- 10, 65183 Wiesbaden

SO, 22.01.2017

  • 10.00 Uhr, Wiesbadener Liliencup, Halle am Platz der Deutschen Einheit, 65185 Wiesbaden, Tageskarte Erw: 7,– / Kind: 3,– Euro
  • 14.00 Uhr, Auf Ewig – für Kinder, Bischöfliches Dom- und Diözesanmuseum Mainz, Domstr. 3, 55116 Mainz, Eintritt: 3,– Euro
  • 15.00-17.00 Uhr, Kreativer Familienworkshop ab 3-12 J., Kinder- und Jugendgalerie, Dotzheimer Str. 99, 65197 Wiesbaden

bild_wochenendtipp_KW03

 

Welcher Kinderwagen passt zu welchem Elterntyp?

Welcher Kinderwagen passt zu welchem Elterntyp?

Im Zuge einer Schwangerschaft kommen viele Fragen auf: Ist mein Kind gesund? Wie werden die Nächte? Wie klappt es mit dem Stillen? Spätestens gegen Ende der aufregenden Zeit stehen auch Überlegungen zur Erstausstattung an. So sollten sich Eltern bereits vor der Geburt Gedanken darüber machen, wie sie sich mit ihrem Sprössling fortbewegen wollen. Dabei können Eltern prinzipiell zwischen zwei Möglichkeiten wählen: Eine Babytrage oder ein Tragetuch ist vor allem in den ersten Wochen angenehm für Eltern und Kind. Je größer der Nachwuchs wird, desto anstrengender ist jedoch diese Form der Beförderung, sodass sich an dieser Stelle ein Kinderwagen anbietet.

Vor dem Kauf sollten sich Eltern überlegen, wofür sie ihn am häufigsten nutzen wollen und welcher „Kinderwagentyp“ sie sind. Dabei muss der Wagen vor allem eins können: Die Mobilität der Eltern sicherstellen. „Ist man oft mit dem Auto unterwegs, empfiehlt sich ein klein zusammenklappbarer und leichter Kombiwagen, auf dessen Gestell auch ein Autositz passt wie dies bei unserem X-Cite der Fall ist. So kann ein Umbetten und Aufwecken des Kindes vermieden werden.“, weiß Joanna Piec-Gajewska, Brand-Managerin der Kinderwagenmarke X-lander.

Wer gerne zu Fuß geht und vor allem große, geteerte Wege bevorzugt, X-lander X-Cite_besafeder ist sicher mit einem klassischen Kinderwagen mit extra großer Tragewanne gut beraten. Möchte man mit seinem Kind den Großstadtdschungel unsicher machen, ist ein Kombi-Kinderwagen zu empfehlen, dessen Räder schwenkbar sind und einen kleinen Wendekreis besitzen. Über die Anschaffung eines Joggers sollten vor allem Eltern nachdenken, die auch mit Kind viel Sport treiben möchten: Neben einem Zertifikat, das diesem seine Eignung für sportliche Aktivitäten bescheinigt, sollte der Jogger zudem über einen 5-Punkt-Sicherheitsgurt sowie leicht geneigte Räder verfügen, die für Stabilität während des Laufens sorgen.

Ganz gleich, welcher Kinderwagentyp man ist und welche Alltagssituationen der neue Wagen meistern muss, auf zwei Dinge sollten werdende Eltern beim Kauf des Gefährts unbedingt achten:
„Für die bestmögliche Sicherheit Ihres Kindes ist es ratsam, nur einen Kinderwagen zu kaufen, der höchsten Sicherheitsstandards entspricht und TÜV-geprüft ist. Zudem sollten die verwendeten Textilien schadstofffrei und gesundheitlich unbedenklich sein“, resümiert Piec-Gajewska.

 

 

Warm durch den Winter – Welche Accessoires brauchen Eltern in der kalten Jahreszeit?

Es ist kalt, feucht und zu allem Übel auch noch dunkel. Der innere Schweinehund plädiert inständig dafür, das Haus nicht zu verlassen und stattdessen mit seinen Lieben auf der Couch rumzulümmeln. Als kleine Motivation, mit seinem Nachwuchs auch im Winter draußen aktiv zu sein, haben wir Accessoires für Eltern zusammengestellt, die den Winter etwas wärmer machen.

Bei der Kleidung gilt: Je mehr Schichten, desto besser. Der Zwiebel-Look ermöglicht die Anpassung an verschiedene Umgebungstemperaturen. Im Freien hält er warm, während er bei einem Zwischenstopp im Café vor dem großen Schwitzen schützt. Neben einem wärmenden Mantel, der am besten über den Po reicht und einer Grundausstattung, bestehend aus Mütze und Schal, bieten sich zudem Stulpen an. Sie werden über die Arme oder Fußknöchel gezogen und wirken einer Auskühlung des Körpers entgegen.

Hat man es bei seinen Ausflügen in die Natur gerne komfortabel, so ist es sinnvoll, als Transportmittel einen Kinderwagen zu wählen. Manche Hersteller bieten extra für Tragewannen einen wind- und wasserabweisenden Überzug an. Dabei ist es wichtig, auf die Qualität zu achten: „Eine gute winterfeste Abdeckung für Tragewannen isoliert diese und sorgt gleichzeitig für einen Luftaustausch zwischen Wanne und Umgebung, so dass der Nachwuchs vor eisigen Temperaturen geschützt ist, aber trotzdem von dem Frischlufterlebnis profitieren kann“, weiß Piotr Machura, navington-handmuffs_stoneKinderwagenexperte von Navington. Um auch den Eltern den Ausflug ins Freie angenehm zu gestalten, empfiehlt Machura sogenannte Handmuffs: Die Handwärmer, die am Griff des Kinderwagens befestigt werden, bieten nicht nur Schutz vor Kälte, sondern ersparen den Eltern das An- und Ausziehen von Handschuhen. Werden die Hände gebraucht, stehen sie so schnell zur Verfügung.

Trägt man seinen Nachwuchs bei kurzen Spaziergängen gerne im Tragetuch, dann ist ein sogenannter Eltern-Kind-Schal empfehlenswert. Meist aus Fleece, hält er den Hals- und Brustbereich von Erwachsenem und Kind an den Stellen warm, die durch die offene Jacke nicht geschützt sind. Schön und funktional ist hier das Fleece-Cover „Basic“ von Hoppediz®. Dieses fungiert nicht nur als Schal, sondern besitzt darüber hinaus eine abnehmbare Kapuze für den Nachwuchs, die zusätzlich vor Wind und Wetter schützt. Die Reflektorstreifen auf dem Rücken des Babys sorgen schließlich für eine gute Sichtbarkeit im Dunkeln.

winteraberzug_stoneSo sehr der Schweinehund auch bellt – mit Tragewannen-Abdeckung, Eltern-Kind-Schal und Co. gibt es keinen Grund mehr, auf winterliche Familienausflüge zu verzichten. Die kleinen Helfer schützen vor Kälte und halten Eltern und Sprössling auch bei eisigen Temperaturen wohlig warm.

Eiswelt Mainz: Eiskaltes Vergnügen für die ganze Familie

Was tun, wenn der Schnee nicht zu uns kommt?
-Wir besuchen einfach mit der ganzen Familie die Eiswelt Mainz-

© Eiswelt Mainz/ Sculptura Projects GmbH
© Eiswelt Mainz/ Sculptura Projects GmbH

Unser Flummi Familienmagazin Redakteur Andreas Clevert hat es mit seiner Familie ausprobiert. Ein Erfahrungsbericht über einen Besuch in der Eiswelt Mainz:

Der Blick auf die Wettervorhersage für die kommenden Feiertage lässt einen frösteln. Leider nur im übertragenen Sinn. Grüne Weihnachten sind vorhergesagt in deutschen Landen. Optimisten meinen, es sei wenigstens alles halbwegs trocken und sonnig. Schön. Und der Schlitten? Und der Schneeman? Und überhaupt?
Mein Optimismus ist anderer Art. Kommt der Winter nicht zu uns, müssen wir zum Winter. Und als Nicht-Helikoptereltern können wir uns ja nicht gerade zum Helikopter-Skiing aufmachen. Aber: Die Eiswelt in Mainz [www.eiswelt-mainz.de] ist unser Geheimtipp.

Zieht Euch warm an! Bei frostigen Temperaturen erwarten Euch übermannsgroße Figuren aus Schnee und Eis. Vieles entnommen der Winterwelt aus unterschiedlichen Kulturen. Väterchen Frost, der Geist der künftigen Weihnacht aus der Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens, Lebkuchenhäuser, eine Erzgebirgische Weihnachtspyramide. Kaum tritt man ein, vergißt man sofort, dass man gerade lausig-lauwarme Temperaturen hinter sich gelassen hat. Winter Wunderland in der Eiswelt Mainz. Auf den ein oder anderen Eisstuhl darf man sich setzen. Und wen wundert’s, lange Schlangen gibt es davor keine, denn keiner möchte auf diesem Stuhl anfrieren. Wir hatten mit den Kindern viel Spaß – und – einen richtigen Wintertag. Unser Vorschlag: Einmald in aller Gemütsruhe durchgehen, bis man bibbert. Sich am Ende der Eishallen in der wohl temperierten Gastronomie aufwärmen und dann den gleichen Weg noch einmal zurückgehen. So kann man alles in Ruhe genießen. Die eigenen Eiskönige und/oder Eisprinzessinnen werden es einem danken.

PS: Am Ausgang – den Zusammenhang haben wir nicht so verstanden – gibt es noch eine ebenso große Halle mit Büchern als Mängelware. Auch da haben wir uns großzügig bei den Kinderbüchern bedient. Lohnt sich.

Infos zu Eiswelt Mainz:

© Eiswelt Mainz/ Sculptura Projects GmbH
© Eiswelt Mainz/ Sculptura Projects GmbH

Eiswelt in Mainz, Altes Postlager, Mombacher Straße 11 -15, 55122 Mainz. Parkplatz direkt davor. Täglich vom 26.11.2016 – 15.01.2017 geöffnet: So – Mi 10.00 – 18.00 Uhr, Do – Sa 10.00 – 21.00 Uhr. Am 24.12 und 25.12 bleibt die Eiswelt Mainz geschlossen. Tickets für Erwachsene: 12,50 Euro, Kinder: (4-14 J.) 8,50 Euro,
Familienticket (Eltern und 2 Kinder) für 35 €. Die Gastronomie befindet sich in der unteren Etage des Alten Postlagers, hier gibt es ein Angebot an heißen Getränken, Kuchen und Suppen.

Wöchentliche Schauspielkurse für Kinder und Jugendliche

— Neu in 2017 — Neu in 2017 — Neu in 2017 —

Du begeisterst Dich für das Theater und wolltest schon immer auf der Bühne stehen? Das Schauspiel-Handwerk von Grund auf lernen und kennenlernen? Dann sind unsere Schauspielkurse genau das Richtige für Dich! Egal, welche Schule Du besuchst, welche Sprachen Du sprichst, welche Einschränkungen Du hast oder welche Schuhgröße, die Neugier am Theater und die Lust, mit anderen zusammenzuarbeiten, sind alles, was zählt.

Einmal pro Woche schlüpfst Du in andere Rollen und probst mit Gleichgesinnten an einem gemeinsamen Projekt. Dabei entsteht eine tolle Gemeinschaft, Vertrauen beim gemeinsames Lernen und miteinander Wachsen und ganz nebenbei trainierst Du Kompetenzen wie Kommunikations- und Teamfähigkeit, lernst frei vor vielen Menschen zu Sprechen und entwickelst einen souveränen Auftritt.
Sämtliche Kurse sind auf Deinen persönlichen und schauspielerischen Entwicklungsstand abgestimmt. Gemeinsam mit unserem professionellen Theaterteam gehst Du auf die Suche nach dem, was Dir wichtig ist, was Dich ausmacht und findest kreative Ausdrucksmittel dafür.

Start: Mitte Januar 2017, jeden Dienstag außerhalb der Schulferien
Kosten: 49,90 € pro Monat und Schüler

Anmeldung und Infos per E-Mail an jan-markus.dieckmann@freiestheaterwiesbaden.de

www.freiestheaterwiesbaden.de

15259781_1271115292927790_4034244057140134092_o

Foto www.eyetakeyourpicture.de

Erstausstattung – das brauchen werdende Eltern wirklich

Steht die Geburt des ersten Kindes bevor, stellen sich Eltern zwangsläufig die Frage, was sie in den ersten Wochen und Monaten für ihren Schützling benötigen. Meist kaufen die werdenden Eltern deutlich mehr als sie tatsächlich brauchen. Daher empfiehlt sich gerade bei einem knappen Budget nur eine Grundausstattung.

Die erste Fahrt: Ab nach Hause!babyerstausstattung

In jedem Fall wird für den Weg von der Klinik nach Hause ein Autositz für die Gruppe 0/0+ benötigt. Damit ist der Nachwuchs bei Autofahrten optimal gesichert. Als Kleidung sollte für die erste Fahrt mit Baby ein Body, ein Strampler oder eine Hose und ein Pulli in Größe 56 eingepackt werden. Ein Paar Söckchen, eine Mütze sowie, je nach Jahreszeit , ein Jäckchen und eine Babydecke schützen das Neugeborene vor Auskühlung.

Mobil mit Baby – Unterwegs mit dem Familienzuwachs
Möchte man kleinere Ausflüge mit Baby unternehmen, so ist ein Tragetuch empfehlenswert. Es fördert die Bindung zwischen Eltern und Kind und lässt die Hände frei für Anderweitiges. Im Alltag jedoch ist ein Kinderwagen praktischer und komfortabler. Vor dem Kauf eines solchen ist es ratsam, zu überlegen, für welches Gelände er vorrangig gebraucht wird. Ein Kinderwagen für die Stadt muss besonders kompakt und leicht zusammenklappbar sein, während einer für schwieriges Terrain wie Wald und Feld vor allem groß und stabil sein muss. An erster Stelle steht jedoch die Sicherheit: „Der Kinderwagen sollte dem europäischen Standard entsprechen und TÜV Rheinland geprüft sein. Zudem ist es sinnvoll, auf schadstofffreie Materialien zu achten. Nur so kann eine optimale Sicherheit des Nachwuchses gewährleistet werden“, weiß Brand-Managerin von X-lander, Joanna Piec-Gajewska. Um auch bei Wind und Wetter unterwegs sein zu können, ist es sinnvoll, einen Kinderwagenhersteller zu wählen, der ein umfangreiches Zubehör anbietet. „Moskitonetz, Regenschutz und wärmende Handmuffs sind unerlässlich für Eltern, die gerne aktiv sind und viel Zeit mit ihrem Nachwuchs an der frischen Luft verbringen wollen“, so Piec-Gajewska weiter.

In den ersten Wochen wird viel geschlafen

Zu einer guten Grundausstattung gehören daneben etwa sechs bis acht Wickelbodys in den Größen 56-62. Damit diese leicht zu öffnen sind, sollten solche mit seitlichen Knöpfen oder Bändchen bevorzugt werden. Hinzu kommen noch sechs Oberteile mit kurzen oder langen Armen, angepasst an die jeweilige Jahreszeit. Fünf Strampler oder Hosen in den Größen 56-62, drei bis fünf Paar dicke Babysöckchen und zwei Jacken in den Größen 62-68 dürfen außerdem nicht fehlen. Für einen guten Schlaf sorgen neben dem entsprechen Mobiliar wie Stubenwagen, TÜV geprüftem Gitterbett, Matratze, Matratzenauflage und Spannbettlaken auch drei bis vier Schlafanzüge in Größe 62 sowie zwei Schlafsäcke, deren Halsausschnitt wegen Rutsch- und Erstickungsgefahr nicht zu groß sein darf.

Der Pflege des Sprösslings kommt besondere Wichtigkeitbabyerstausstattung

Für die Babypflege empfiehlt sich die Anschaffung einer feststehenden Wickelkommode mit Wickelauflage, zwei Badetücher mit Kapuze, zwei Waschlappen, ein Badethermometer sowie eine Baby-Nagelschere. Für die ersten Wochen sollte zudem ein Paket Wegwerfwindeln oder alternativ 25 Stoffwindeln mit Windeleinlagen und Überzughöschen besorgt werden. Ein Windeleimer mit Deckel schützt vor unliebsamen Gerüchen. Babyöl und Wundschutzcreme komplettieren das Babypflege-Set.

Für Kinder, die nicht gestillt werden, ist es ratsam, vier bis sechs Milchfläschchen aus Glas oder Plastik zu kaufen. Zudem werden ein Paket Säuglingsnahrung und Milchsauger aus Silikon oder Latex in Größe 1 benötigt. Für die richtige Hygiene sorgt schließlich eine Flaschen-Reinigungsbürste.

Ist das Geld knapp und kommen werdende Eltern mehr schlecht als recht über die Runden, so können sie beim für sie zuständigen Jobcenter oder Sozialamt Zuschüsse zur Erstausstattung beantragen. Darüber hinaus unterstützt die Bundesstiftung „Mutter und Kind“ seit über 30 Jahren Mütter in finanziell schwierigen Situationen.

 

Schlaf, Kindlein, schlaf!

Gesunder und ausreichender Schlaf, ist für alle Menschen wichtig. Besonders gilt das natürlich für euren Nachwuchs. Gerade in der ersten Lebensphase ist es nämlich für die Entwicklung essentiell, dass ein Kind ausreichend schläft.
Alles, was ihr über das Schlafverhalten eurer Kleinen wissen müsst, haben wir ihr zusammengestellt. Außerdem geben wir euch ein paar nützliche Tipps, was das richtige Baby- oder Kinderbett ausmacht. Viel Spaß beim Lesen!

Kinder schlafen anders

Vor allem, wenn ihr euer erstes Kind bekommen habt, ist das eine wichtige Information. Denn immer wieder vermuten unerfahrene Eltern bei ihren Neugeborenen Schlafstörungen, da sie ständig aufwachen. Kleinkinder entwickeln jedoch ihren Schlafrhythmus erst mit der Zeit. In den ersten Monaten brauchen sie bis zu 20 Stunden Schlaf am Tag, der aber nie am Stück, sondern in Abschnitten von 2-3 Stunden Dauer stattfindet. Es ist also völlig normal, dass sie die Nächte nicht durchschlafen.
Je älter das Kind wird, desto weniger Schlaf braucht es. Zudem verlagert er sich mehr in die Nacht, die Nickerchen am Tag werden also kürzer. Wie viel Schlaf euer Nachwuchs in welchem Alter braucht, zeigt euch diese Tabelle auf einen Blick:

Alter                      Benötigter Schlaf                       davon tagsüber

0-3 Monate                16 -20 Stunden                                   ca. 10 Stunden
4-5 Monate                15-18 Stunden                                    7-8 Stunden
6-9 Monate                14-15 Stunden                                    3-4 Stunden
9-24 Monate              14 Stunden                                         3-4 Stunden
2-4 Jahre                    13 Stunden                                         2 Stunden
4-6 Jahre                    11 Stunden                                         0-2 Stunden

Reagiert auf die Entwicklung!

Der Tatsache, dass sich das Schlafverhalten eures Kindes so schnell ändert, müsst ihr natürlich auch Rechnung tragen. Ihr müsst die Zubettgeh-Zeiten genauso anpassen wie die Uhrzeiten, zu denen ihr den Nachwuchs weckt.
Besonders das Zubettgehen kann sich oft als schwierig gestalten. Denn natürlich sehen die Kleinen in den seltensten Fällen ein, dass sie weit vor den Erwachsenen ins Bett gehen sollen und wollen viel lieber aufbleiben. Aber sie brauchen eben ihren Schlaf.
Leichter machen könnt ihr euch das, wenn ihr bestimmte Rituale festlegt, die das Zubettgehen einleiten. In Zeiten von youtube kann das ein ca. 10 Minuten langes Video sein, das euer Kind jeden Abend noch sehen darf, bevor es dann diskussionslos in Bett geht. Ganz reibungslos wird das zumindest in der Anfangszeit zwar nicht funktionieren, aber mit der Zeit wird sich euer Nachwuchs an dieses Ritual gewöhnen und zunehmend widerstandsloser Schlafen gehen.

Eine hochwertige Ausstattung lässt euer Kind besser schlafen

Darüber, wie euer Kind schläft, haben wir nun geschrieben. Mindestens genauso wichtig ist für angehende Eltern aber die Frage, worin das Kind schläft. Die Auswahl an Kinderbetten ist groß – welche Voraussetzungen sie auf jeden Fall erfüllen sollen, wollen wir euch nun zeigen.
Das Babybett sollte vor allem über Gitter verfügen, die verhindern, dass euer Nachwuchs nachts aus dem Bett fallen kann. Der Schlaf kleiner Kinder besteht aus mehr REM-Phasen, so dass sie auch mehr träumen. Dementsprechend unruhig kann er sein.
Wenn euer Kind aus seinem ersten Bett rausgewachsen ist, habt ihr mehrere Möglichkeiten: Entweder, ihr kauft gleich ein normal großes Bett, oder ein Gestell, das mit eurem Nachwuchs mitwächst. Beide könnt ihr in der Anfangszeit mit einem abnehmbaren Gitter ausrüsten, damit euer Nachwuchs mit einem sicheren Gefühl einschlafen kann.
Nicht nur aufs Bett kommt es an, auch die Matratze spielt eine wichtige Rolle. Sie solle atmungsaktiv sein, damit eure Kleinen nachts nicht überhitzen. Beim Babybett ist außerdem wichtig, dass sie einen Trittrand besitzt. So verhindert ihr, dass euer Kind zwischen Matratze und Gitter eingeklemmt wird.
Mehr zum Thema Schlaf bei Kindern und Erwachsenen könnt ihr in diesem interessanten E-Book kostenlos erfahren.

bildmaterial-schlafratgeber

©Mallmo / shutterstock

Aus alt mach neu – in der Goldschmiede Ehlers

Alten Schmuckstücken wieder Leben einhauchen

Wer ein altes Schmuckstück erbt, verbindet damit oft Erinnerungen an den ehemaligen Besitzer. Dennoch ist es meist so, dass das alte Schmuckstück kaum getragen wird, da es nicht unbedingt dem eigenen Geschmack entspricht. Damit die alten Schmuckstücke aber nicht im Schmuckkästchen verstauben hat der Goldschmiedemeister Harald Ehlers die perfekte Lösung. In seiner kleinen Gold- und Silberschmiede am Marktplatz in Wiesbaden, die in 2. Generation inhabergeführt wird, steht Kreativität und Individualität im Vordergrund. Denn hier wird alles von Hand gefertigt und nach Kundenwunsch umgesetzt. Der Entwurf wird zusammen mit dem Kunden entwickelt. Der Kunde hat auch während der Fertigung die Möglichkeit, immer wieder einen Blick auf das entstehende Schmuckstück zu werfen und gegebenenfalls noch Änderungswünsche einzubringen. Wer alten Schmuck besitzt, kann diesen nach den eigenen Wünschen umgestalten lassen. Besonders ungewöhnlich ist die Schmuckserie BRAIN. In aufwendiger Handarbeit entsteht aus einem langen Edelmetalldraht ein individuelles Unikat. Der Draht wird dabei so ineinander verschlungen, dass das Schmuckstück seine Stabilität erhält und das ganz ohne Lötungen. Eine weitere außergewöhnliche Fertigungstechnik sind Ringe, die mit einem 3D Drucker hergestellt werden. Hierbei werden die Schmuckstücke am Computer in einem 3D Programm gezeichnet und anschließend in dem gewünschten Material gedruckt – von Kunststoff bis Gold sind hier keine Grenzen gesetzt. Besonders bekannt sind hier die von Harald Ehlers erstellten Wiesbadenringe, bei denen einige Wiesbadener Stadtteile typografisch in Szene gesetzt werden.
Im April 2016 wurde die kleine Gold- und Silberschmiede umgebaut, sodass nun Materialien aus Holz und Filz einen gelungenen Kontrast zu den einzelnen Schmuckkreationen bilden. Wer mehr über die ausgefallenen Schmuckstücke erfahren möchte, kann sich selbst ein Bild in den Räumlichkeiten machen:

Goldschmiede Ehlers
Harald Ehlers • Marktstr.22 • 65183 Wiesbaden
Tel. 0611 376244 • info@goldschmiede-ehlers.de
www.goldschmiede-ehlers.de
www.facebook.com/GoldschmiedeEhlers

20150113_15381320150603_115121_km

CrossFit Kids Mainz

Kinder bewegen sich heutzutage meist viel zu wenig. Das Leben findet mehr vor Smartphones und Bildschirmen statt, weniger draußen. Die Folge: Übergewicht und motorische Defizite bereits im frühesten Kindesalter. Studien und Meldungen gibt es dazu genug. Was es weniger gibt: eine Erklärung und eine Lösung für das Problem. Die Schule nimmt einen immer größeren Raum ein, dadurch geraten Sportvereine, freie Freizeitgestaltung und Hobbies draußen ins Hintertreffen gegenüber dem Lernstress. Gleichzeitig gelingt es den meisten Schulen nicht, Sport, Bewegung und Fitness in ihren Stundenplan zu integrieren und damit das zu tun, was gerade bei Kindern so wichtig ist: Spaß an diesen Dingen zu fördern. Sportstunden werden im Stundenplan gekürzt, jedes Jahr finden die gleichen standardisierten Bundesjugendspiele statt.

Eine Antwort auf das Problem heißt CrossFit Kids. Das Programm, das 2004 in den USA entwickelt wurde, hat mittlerweile große öffentliche Anerkennung gefunden, ist in seinem Ursprungsland bereits an mehreren Schulen fest integriert und macht seit drei Jahren auch die Kinder in Rheinhessen fit. CrossFit hat den Anspruch, die umfassendste Fitnessmethode zu sein, und beinhaltet im Prinzip alles, was man sich sportlich vorstellen kann: Laufen, Rudern oder Seilspringen, Training mit Gewichten wie im klassischen Gewichtheben sowie Körpergewichtsübungen wie Liegestütze oder Klimmzüge bilden die drei Grundpfeiler, um die sich zahllose Übungen gruppieren. Die werden immer wieder neu zusammengestellt, die Anforderungen an den menschlichen Körper werden immer wieder variiert und sind möglichst breit gefächert – und das macht diese Methodik so zielführend.

Für die Kinder kommt der Spaß hinzu: Die Abwechslung und Training in der Gruppe mit Gleichaltrigen sind wesentliche Faktoren bei CrossFit Kids. Kinder und Jugendliche werden quasi nebenbei fit und das auf vielen Gebieten: CrossFit Kids schult die Ausdauer, die Kraft, die Schnelligkeit, aber auch Koordination, die Körperwahrnehmung, das Durchhaltvermögen sowie Teamfähigkeit werden gefördert. Sportliche Kids, die stolz sind auf die Leistung, die sie erbracht haben, sind das Resultat – und ein gesunder Lebensweg. Die Kinder entdecken nach und nach, wofür ihr Körper geschaffen wurde – nicht nur um acht Stunden auf einem Stuhl zu sitzen und den Kopf für den ganzen Lernstoff zu tragen. Sie merken, wie es ist, sich für etwas körperlich anstrengen zu müssen, wenn man es wirklich will. Und sie merken, wie stolz es sie macht, etwas mit Durchhaltevermögen und körperlicher Leistung zu erreichen, was sie nie für möglich gehalten haben. Die jüngeren Kinder haben einfach Spaß daran, sich gemeinsam zu bewegen und zu spielen. Und darum geht es: Spaß am Sport und an der Bewegung, ohne Leistungsdruck, die Fitness kommt ganz von alleine. Das Training mit Gewichten steht bei den Kinder sehr lange im Hintergrund, zunächst geht es um saubere und gesunde Bewegungsausführung, erst danach kommen moderate Gewichte ins Spiel – immer altersgerecht. Und betrachtet man sich die schweren Schulranzen der Kinder, ist es durchaus sinnvoll, ihnen zu zeigen, wie man ein Gewicht sicher hochhebt.

CrossFit Mainz feiert in diesem Jahr sein fünfjähriges Jubiläum, seit drei Jahren gehören die Kids hier fest dazu. In drei Altersgruppen trainiert Eva Schaab, lizensierte CrossFit Kids-Trainerin, derzeit über 30 Kinder und Jugendliche zwischen vier und 18 Jahren in Wörrstadt. Interessierte Kinder und Jugendliche sind gerne eingeladen, sich das Training einmal anzuschauen und mitzutrainieren.

Infos: www.crossfit-mainz.de / eva.schaab@crossfit-mainz.de

crossfitkidsmainz  crossfitkids

 

Endlich bin ich ein Schulkind!

Schon gewusst, dass Eltern in Thüringen im Durchschnitt über 80€ für eine Schultüte ausgeben? Wir auch nicht! Hessen und Rheinland-Pfalz geben dabei nur etwa die Hälfte aus. Weitere interessante Punkte zur Einschulung findet ihr in der Infografik. Wer noch mehr über die Vorbereitung auf den ersten Schultag oder auch über den Schulalltag lesen möchte, kann sich den Einschulungsratgeber von www.schulranzen.net unter folgendem Link herunterladen: www.schulranzen.net/einschulungsratgeber/ 

Dort gibt es außerdem jede menge Tipps und Infos die Ihrem Kind helfen, die Einschulung perfekt zu meistern!