Wochenendtipps für Familien und Kinder in Wiesbaden, Mainz und Rheingau vom 22.06.2018 – 24.06.2018

Ganz viel Spaß mit unseren Wochenendendtipps Ihr Lieben!

WOCHENENDTIPPS für Freitag, 22.06.2018:

Mainzer Johannisnacht 2018 – Es ist wieder soweit, ab heute geht es wieder los mit der Johannisnacht, es ist für jeden was dabei!! Die Johannisnacht ist alljährlich einer der Höhepunkte im Mainzer Festkalender. Sie wird seit 1968 – und damit seit dem 500. Todestag von Johannes Gutenberg zu seinen Ehren gefeiert. An vier Tagen im Juni um den Johannistag (24. Juni) herum, stets von Freitag bis Montag, herrscht in ganz Mainz Volksfeststimmung. Mainz Innenstadt,
Gautorstraße, 55116 Mainz, www.mainz.de

SommerSonnWendFeuer – Ihr erlebt die kürzeste Nacht und den längsten Tag des Jahres. Die Sonne hat ihren höchsten Stand erreicht.Das Team von Schloß Freudenberg lädt Euch ein, diesen besonderen Moment im Jahreslauf gemeinsam mit einem großen Feuer zu feiern.An diesem Abend gibt es zudem besondere, der Jahreszeit angemessene Speisen und Getränke; die meisten der Zutaten dafür stammen aus dem im Schloßpark gelegenen „Garten der Kinder“. Der Treffpunkt ist um 17.30 Uhr am Steinkreis vor dem Schloß. Gemeinsam wird Holz gesammelt und die Feuerskulptur gebaut.Um 20 Uhr stimmt Euch Bernhard Stichlmair am Jahreszeitenfeuerplatz auf den Abend ein. Um 17:30 Uhr, Schloß Freudenberg, Freudenbergstraße 220-226, 65201 Wiesbaden. Wenn Ihr Euch im Voraus anmeldet, kann man besser planen. Telefon: 0611 / 41 101 41, E-Mail: erfahrungsfeld@schlossfreudenberg.de

WOCHENENDTIPPS für SAMSTAG, 23.06.2018:

Was macht die Biene aus? – Fünf Bienenvölker schwärmen für den Freudenberg. Ein Volk lebt im Schloß in einem Bienenkasten, ein anderes in einer Esskastanie in unserem Park. Drei Völker sind in den „Omnibus für Direkte Demokratie“ eingezogen. Jedes Bienenvolk, jeder Bien ist ein sozialer Organismus, ein sensibler Organismus, den der Mensch nur ansatzweise verstehen und überblicken kann. Beim Betrachten, beim Beobachten der Bienen erfahren wir Wesentliches über ihr Wesen. Was macht die Biene aus? Worin besteht die enge Verbindung zum Menschen? Und wie schafft es ein Imker, den Bienen Raum für wesensgemäße Entfaltung zu geben? Übers Staunen und Wundern kommt Ihr ins Fragen, Wahrnehmen und Begreifen. Je nach Jahreszeit könnt Ihr zum Beispiel Jungbienen bei ihren Flugübungen zusehen oder einen Bienenschwarm beim Verlassen des Bienenstocks beobachten. Um 14:00 Uhr, Schloß Freudenberg, Freudenbergstraße 220-226, 65201 Wiesbaden.

Sommerfestspiele Wiesbaden: Ronja Räubertochter – Finster ist ein Wald, in dem die Räuber wohnen. Doch mit Ronja Räubertochter zusammen ist man nicht allein! Endlich ist sie groß genug und darf allein auf Enddeckungstour gehen. Dort trifft sie Räubersohn Birk und beide werden beide beste Freunde. Sie spielen zusammen und erkunden finstere Höhlen. Ronjas Vater Mattis, dem die Räuberburg gehört, findet das gar nicht gut und knirscht laut mit seinen Zähnen. Auch der Vater von Birk, ein gefürchteter Räuber namens Borka, qualmt vor Wut aus dem Nasenloch: „Mein Sohn Birk soll nicht mit Ronja zusammen sein!“ Überhaupt möchte Ronja keine Räuberin werden und Gold, Fischkonserven oder Kaffeemühlen stehlen. Sie ist stark genug für eigene Entscheidungen! Um 15:30 Uhr,Burg Sonnenberg, Am Schloßberg 20,65191 Wiesbaden,  www.sommerfestspiele-wiesbaden.de

 WOCHENENDTIPPS für SONNTAG, 24.06.2018:

Eröffnungsfestival: Das tapfere Schneiderlein – Schwupps, mit einem Streich erlegt das Schneiderlein sieben Fliegen. Schneiderlein ist erstaunt über seine Heldentat und will sie der Welt verkünden. Er näht sich einen Gürtel, auf dem steht: „7 auf einen Streich“. Dann trifft er auf einen König, der ihm eine Menge schwieriger Aufgaben stellt. Schneiderlein meistert sie alle und erhält als Lohn das halbe Königreich und die schöne Prinzessin zur Frau. Um 11:00 Uhr, Galli Theater Mainz – Kinder brauchen Märchen e.V., Kurt-Schumacher Str. 41f, 55124 Mainz, galli-mainz.de

Prinzessin auf der Erbse – Ein Prinz soll unter dem Druck seiner Mutter endlich eine echte Prinzessin zur Frau nehmen. Viele „falsche“ Prinzessinnen präsentieren sich ihm… Doch welche ist die wirkliche Prinzessin? Der „königliche Prinzessinnenerbsentest“ soll es an den Tag bringen, welche Frau die Richtige ist. 16:00 Uhr, Galli Theater Wiesbaden, Adelheidstr. 21, 65185 Wiesbaden,  galli-wiesbaden.de

 

 

 

Wochenendtipps für Familien und Kinder in Wiesbaden, Mainz und Rheingau vom 15.06.2018 – 17.06.2018

Juhuuu Wochenende!! Viel Spaß mit unseren Wochenendtipps und genießt die Sonne!

WOCHENENDTIPPS für Freitag, 15.06.2018:

Flörsheimer Sommerfest 2018 – Rund um die St.-Gallus-Kirche und in der Flörsheimer Altstadt präsentieren zahlreiche Gruppen, Vereine und Verbände sowie hiesige Winzer an ihren Ständen kulinarische Köstlichkeiten für die Besucher aus Nah und Fern. Weiterhin bietet das Flörsheimer Sommerfest, das traditionell eine Woche vor den Sommerferien stattfindet, ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm für Jung und Alt. Erleben Sie schöne Stunden im Schatten der St.-Gallus Kirche und in der schönen Altstadt. Flörsheim am Main, Bahnhofstraße 12, 65439 Flörsheim am Main, www.floersheim-main.de

Höfefest Erbenheim – Die IG Erbenheimer Ortsverine am Wochenende vom 15. bis 17. Juni 2018 zum Höfefest ein. Es öffnen für Euch die Höfe, Betriebe und Institutionen mit ihren Angeboten, darunter natürlich Essen und Trinken, Malen, Sport, Kochen, jahrhundertealte Handarbeitskostbarkeiten, „Beste Freundinnen“ mit ihrem Klamottenbasar sowie Kutsch- und Planwagenfahrten. Eintritt frei, Höfe Erbenheim, 65205 Wiesbaden, drk-erbenheim.de

Mitspieltheater – Ein Spieler erzählt, spielt und singt jeden Freitag um 16h ein Märchen der Gebrüder Grimm auf witzige und einfühlsame Weise mit liebevollen Details. Die Kinder spielen mit und erleben so das Märchen. Um 16:00 Uhr, Eintritt: Kinder: 5 Euro / Erwachsene haben freien Eintritt, Galli Theater Wiesbaden, Adelheidstr. 21, 65185 Wiesbaden, galli-wiesbaden.de

WOCHENENDTIPPS für SAMSTAG, 16.06.2018:

Sommerfestspiele Wiesbaden – Finster ist ein Wald, in dem die Räuber wohnen. Doch mit Ronja Räubertochter zusammen ist man nicht allein!Endlich ist sie groß genug und darf allein auf Enddeckungstour gehen. Dort trifft sie Räubersohn Birk und beide werden beide beste Freunde. Sie spielen zusammen und erkunden finstere Höhlen.Ronjas Vater Mattis, dem die Räuberburg gehört, findet das gar nicht gut und knirscht laut mit seinen Zähnen. Auch der Vater von Birk, ein gefürchteter Räuber namens Borka, qualmt vor Wut aus dem Nasenloch: „Mein Sohn Birk soll nicht mit Ronja zusammen sein!“ Überhaupt möchte Ronja keine Räuberin werden und Gold, Fischkonserven oder Kaffeemühlen stehlen. Sie ist stark genug für eigene Entscheidungen! Hat sie nicht gestern eine Birke verbogen? Und Birk aus einem Modderloch gezogen? Sie würde es sogar mit den Graugnomen und Wilddruden aufnehmen. Die hausen im Dickicht und werfen mit Kastanien. Um 15:30 Uhr, Burg Sonnenberg, Am Schloßberg 20, 65191 Wiesbaden, www.sommerfestspiele-wiesbaden.de

Krempelmarkt – Antikes, Krimskrams, Nützliches und vielleicht das ein oder andere lang gesuchte Sammlerstück findet sich an den Ständen, welche ausschließlich von privaten Teilnehmern betrieben werden dürfen. Gerade das macht den besonderen Charme des Mainzer Krempelmarktes aus. Auf dem Flohmarkt für Kinder verkaufen die Jüngsten, was ihr Herz entbehren kann. Ab 7:00 Uhr, Mainz Rheinufer, Rheinufer, 55116 Mainz, www.mainz.de

WOCHENENDTIPPS für SONNTAG, 17.06.2018:

Kinder-Technik-Werkstatt – Einmal im Monat öffnen Ingenieure des VDI die Türen der Kinder-Technik-Häuser hinter dem Besucherzentrum. Groß und Klein sind herzlich eingeladen, unter fachkundiger Anleitung zutüfteln, zu experimentieren und zu werkeln. Heute: Planetensystem! Regionalpark Portal und Naturschutzhaus Weilbacher Kiesgruben, Frankfurter Straße 74-76, 65439 Flörsheim am Main, Um 14:00 Uhr, www.weilbacher-kiesgruben.de

Großes Kinderfestival im Volkspark – Das Kinderfestival ist die größte kostenlose Kinderveranstaltung in ganz Rheinland-Pfalz. Tausende Kinder, Eltern, Omas und Opas, Tanten und Onkels zieht es am letzten Sonntag vor den Sommerferien in den Mainzer Volkspark. Mehr als 90 Mitmach-Angebote laden zum Spielen, Ausprobieren und Spaßhaben ein. Auf zwei großen Bühnen traten schon Die Maus, Günther Kastenfrosch und der kleine Maulwurf auf. Auch die 1,2 oder 3 – Show animierte die Kinder schon öfter zum mitraten. In den letzten Jahren ist das Kinderfestival zu einer festen Instanz im Mainzer Veranstaltungskalender geworden, auf das sich über 300 ehrenamtliche Helfer das ganze Jahr über vorbereiten und freuen. Eintritt: Eintritt frei, Ab 11:00 Uhr, Mainzer Volkspark, 55130 Mainz

 

Experteninterview: Trageberaterin Marieke Achterhold

 

 

Warum sollte ich mein Kind aus verhaltensbiologischer Sicht tragen?
Das Menschenbaby wird als aktiver Tragling geboren, der es gewohnt ist, jederzeit am Körper getragen zu werden. Ein Neugeborenes winkelt automatisch seine Beinchen in die Anhock-Spreiz-Haltung an, sobald es hochgenommen wird. Diese Tragehaltung des Kindes wirkt sich optimal auf die Hüft-und Wirbelsäulenentwicklung des Säuglings aus. Auch die Fähigkeit, die eigene Körpertemperatur zu regulieren, ist noch nicht ganz ausgereift und bedarf Unterstützung. Zuletzt ist da noch das Kontaktweinen, das bewirkt, dass das Baby bei Verlust des Körperkontaktes mit der Mutter schreit. Häufig schreit das Baby, sobald es abgelegt wird, und lässt sich nur auf dem Arm beruhigen. Eltern verwöhnen ihr Kind in der Trage also nicht, sondern stillen das Urbedürfnis nach Nähe, Körperkontakt und Bewegungsreizen. Es vereinfacht die Anpassung des Kindes an die neue Welt außerhalb des Mutterleibes.

Welche Vorteile hat das Tragen für die Eltern?
Eltern genießen ein Stück Freiheit, weil sie die Hände frei für Alltagsaufgaben haben. Auch unterwegs erweist sich die Trage als praktisch: Mit Bus, Bahn oder Auto unterwegs ist die Trage im Umgang einfacher als ein sperriger Kinderwagen. Einer der wohl entscheidendsten Punkte ist die Stärkung der Eltern-Kind-Beziehung. Eltern schulen ihre Instinkte und lernen die Signale ihrer Kinder schneller zu erkennen und zu verstehen. Durch die Nähe des Tragens wird eine besondere Beziehung aufgebaut und kann Wochenbettdepressionen vorbeugen. Auch für die Väter bietet es eine einmalige Möglichkeit, eine tiefe, innige und stabile Bindung zum Kind aufzubauen. Denn im Gegensatz zur Mutter haben Väter nicht die alltäglichen Zeiten des Stillens, um diese besondere Nähe zu stärken.

Was ist das Besondere an der Anhock-Spreiz-Haltung?  

Wenn ein Baby geboren wird, sind seine Hüften noch „unreif“. Das Hüftgelenk entwickelt sich schon im Mutterleib, während Becken und Oberschenkelkopf bei der Geburt zuerst als reiner Knorpel ausgebildet sind. Die Hüftgelenke eines Babys verknöchern erst ca. zwischen dem 3. und dem 9. Lebensmonat, wobei die komplette Verknöcherung erst mit Abschluss des Größenwachstums abgeschlossen ist. Je fortgeschrittener die Verknöcherung bereits ist, desto weniger exakt muss auf die optimale Haltung geachtet werden. Für den Komfort des Babys ist es jedoch bis zum Ende der Tragezeit wichtig, dass die Beine gut gestützt sind und nicht „herunterhängen“. Bei der Anhock-Spreiz-Haltung bildet die gehärtete Hüftpfanne einen Ring, in dem derOberschenkelkopf gut ruhen kann und fest umschlossen ist. Dafür ist es notwendig, dass der Oberschenkelkopf in der von der Natur vorgesehenen Stellung auf die Hüftpfanne drückt. Diese Anhock-Spreiz-Stellung wird automatisch von Neugeborenen beim Hochheben angenommen. Bei der Anhock-Spreiz-Haltung sind die Beine bis auf Nabelhöhe angehockt (110°) und leicht nach außen gespreizt (zwischen 60° und 90°). In dieser Haltung treffen die Oberschenkelköpfe im optimalen Winkel auf die Hüftpfanne, wodurch das Becken nach hinten kippt. Das Kreuzbein geht mit und der Rücken rundet sich, was für eine Bandscheiben-Entlastung sorgt. Die Anhock-Spreiz-Haltung unterstützt die gesunde und natürliche Entwicklung von Wirbelsäule und Hüfte.

Worauf sollte ich beim Kauf einer Babytrage achten?      

Die ergonomischen Aspekte stehen bei der Tragehilfe im Vordergrund, um die natürlich S-Form des Tragenden beizubehalten und eine Ausgleichshaltung zu vermeiden. Wenn der Beckengurt so variabel angelegt wird, dass der individuelle Schwerpunkt des Tragepaares berücksichtigt werden kann, und die Schultergurte bequem auf den Schultern liegen, wird das Gewicht des Kindes primär auf die Hüften verteilt. So werden Rücken und Nacken der Tragenden entlastet. Eine gute Orientierung bietet die Auszeichnung von der „Aktion Gesunder Rücken“, die Produkte als rückenfreundlich kennzeichnet.

Für die ergonomische Haltung des Kindes sollte die Tragehilfe in den drei Hauptpositionen vor dem Bauch, auf der Hüfte und auf dem Rücken folgende Kriterien erfüllen: Die Beine des Kindes sind in der Trage im Hüftgelenk angehockt, dabei bleiben die Unterschenkel frei. Leicht nach vorn orientierte Hüftgelenke und ein gekipptes Becken sorgen für einen leicht gerundeten Rücken, den die Trage unterstützt. Die Arme des Kindes sind zentriert vor dem Körper, die Atemwege sind frei und der Kopf ist gut gestützt. Das Prädikat „gesund für die Babyhüften“ vom „International Hip Dysplasia Institut“ zeichnen passende Produkte aus.

 Welche Tragepositionen empfehlen Sie aus ergonomischer Sicht?
In den ersten Monaten ist ein Baby in einer Tragehilfe am besten aufgehoben, wenn es mit dem Gesicht zum Tragenden vor dem Bauch getragen wird. In dieser Position nimmt das Kind die vertrauten Gerüche wahr und hört Herzschlag und Atmung des Tragenden. Sobald das Kind die Umgebung besser wahrnimmt, kann es in Wachphasen die Umgebung kennenlernen. Hierfür bietet sich die Hüfttrageweise an: Das Kind kann die Bewegungsreize wahrnehmen und hat die Möglichkeit, die neu erlebte Situation durch die Reaktion (Mimik und Gestik) des Tragenden einzuschätzen und kann sich außerdem wegdrehen, wenn es ihm zu viel wird. Wenn sich Kind und Tragender damit wohlfühlen, kann ein Kind bei sichererer Kopfkontrolle, und sobald es gut in die Tragehilfe passt, auch auf dem Rücken getragen werden. Hier ist das Gewicht des Kindes für den Erwachsenen am besten zu verkraften. Hüft- und Rückentrageweise sind außerdem ebenso wie die klassische Trageweise vor dem Bauch zeitlich unbeschränkt nutzbar.

Darf man die Kinder auch vorwärtsgerichtet tragen?

Ja. Es gibt immer wieder Situationen, wo keine der drei Tragepositionen (vor dem Bauch, auf der Hüfte, auf dem Rücken) die Bedürfnisse von Eltern und Baby wirklich zufriedenstellen. Sei es, dass aufgrund körperlicher Gegebenheiten nicht auf dem Rücken getragen werden kann, dass in der speziellen Situation Rücken- oder auch Hüfttrageweise nicht sinnvoll sind oder auch dass sich Baby oder Tragender einfach nicht wohlfühlen mit den Trageweisen. Hier bieten die Tragen „Omni360“ sowie „360“ die Möglichkeit, das wache Baby für eine kurze Zeitspanne vor dem Bauch in Blickrichtung des Tragenden zu tragen. Wir nennen diese Trageposition „Aktivposition“ und empfehlen sie für eine kurze Zeitphase (ca. 15 Minuten) in denen Baby und Tragender gemeinsam aktiv etwas machen. Es ist für die Entwicklung eines Babys vorteilhaft, ab einem gewissen Alter die Bewegungsreize auch zeitweise in die richtige Richtung wahrzunehmen. Wenn dies nicht durch Rückentragen oder Hüfttrageweise erlebt wird, ist das Tragen mit Blick nach vorne also auch kognitiv eine absolute Bereicherung für das Kind. Wichtig ist, dass das Kind in einer ergonomischen Haltung getragen wird und die Eltern auf die Zeichen ihres Kindes achten und jederzeit entsprechend reagieren. Beispiele dafür sind: allgemeine Unruhe, plötzliche Müdigkeit, zappelnde Beine und Arme, starkes Zurücklehnen des Kindes gegen die Brust des Tragenden. Eltern merken am besten, wann es ihrem Kind zu viel wird. Ebenso empfehlen wir, die Aktivposition in einer vertrauten Umgebung zu nutzen, wie zum Beispiel im Garten oder bei einem Waldspaziergang. Von einem Einsatz im Einkaufszentrum, auf dem Jahrmarkt oder sonstigen reizüberfüllten Umgebungen sowie zum Schlafen raten wir ab.

Ist die Fronttrageweise nicht haltungsschädlich?

Egal ob Tragetuch oder Babytrage, egal welche Bindeweise oder Trageposition – es sollte immer sichergestellt sein, dass das Kind in der sogenannten Anhock-Spreiz-Haltung getragen wird (siehe oben). Das Gleiche gilt auch für das Tragen nach vorne: Solange die Knie des Kindes höher sind als der Po und das Baby den Rücken runden kann, ist die Haltung gesund und bequem. Die Position, die ein Baby in den Ergobaby-Tragehilfen „360“ und „Omni360“ in der Fronttrageweise in Blickrichtung des Tragenden hat, ist von der „Aktion gesunder Rücken e.V.“ als gesund für den Rücken zertifiziert und auch das „International Hip Dysplasia Institute“ hat beide Tragehilfen für alle Positionen das Siegel „Gesund für die Hüften“ verliehen. Das Tragen des Babys in einer Ergobaby Trage, die für das Tragen in Blickrichtung konzipiert ist (also „360“ und die ab Geburt mitwachsende „Omni 360“), ist also definitiv nicht haltungsschädlich, sondern gesund für die Babyhüften.

Wie lange und wie viel sollte ich mein Kind tragen?         

In einer ergonomischen Babytrage kann ein Kind so oft und ausdauernd getragen werden, wie sich Baby und Tragender wohl fühlen. Das Alter des Babys spielt bei der täglichen Tragedauer eine große Rolle. Während Neugeborene völlig selbstverständlich den ganzen Tag am Körper eines Elternteils getragen werden wollen, finden es Babys mit wachsender Aufmerksamkeit für die Umgebung immer spannender, ihre Umwelt selbst zu erkunden. Je mobiler das Kind wird, desto kürzer und seltener werden die Tragezeiten bis die Tragezeit ganz schleichend irgendwann vorbei ist.

Bis zu welchem Alter oder Gewicht können Kinder damit getragen werden?

Alle Ergobaby Tragehilfen sind bis 20 KG getestet und zugelassen. Wie bereits in den vorherigen Antworten kurz angerissen, passt eine so lange, wie die Oberschenkel des Kindes bei korrektem Anlegen nach oben orientiert sind, die Knie also leicht höher sind als der Po. Es ist hierbei zweitrangig, wie weit der Stoff die Oberschenkel bedeckt, dies bedeutet nicht zwangsläufig eine gute Stützung. Also auch wenn der Steg nicht mehr ganz bis in die Kniekehlen reicht, ist der Sitz in der Tragehilfe so lange gut und bequem für das Kind, so lange die Oberschenkel nicht nach unten abfallen.

Die Ergobaby Babytragen „Adapt“, „Omni360“ und „360“ haben eine vorgeformte Sitzschale, in der der Popo des Kindes platziert werden sollte. Die Oberschenkel sollten bei „Omni360“ und „360“ innerhalb des extra gepolsterten Bereiches liegen.

Gibt es Gründe, die gegen das Tragen sprechen?
Bei manchen Krankheiten und Beeinträchtigungen von Kind, vor allem Frühgeborenen, oder Tragenden mit Rückenproblemen oder Rheuma sollte der behandelnde Arzt vorab sein Einverständnis zum Tragen geben. Doch auch Rückenprobleme sind nicht zwangsläufig ein Grund, das Kind nicht zu tragen: Eine Mutter hebt und trägt ihr Kind letztendlich sowieso täglich mehrfach. Ist das Kind dann nicht auf dem Arm, sondern in der Tragehilfe, wirkt diese in den meisten Fällen als Entlastung für die Wirbelsäule des Tragenden. Auch Kinder, die eine Hüftbeugeschiene tragen müssen, profitieren vom Getragen werden in der Tragehilfe, da sie die Schiene während des Tragens oftmals besser akzeptieren. Auch hier gilt, dass der Arzt die Trageweise absegnen und entscheiden sollte, ob gegebenenfalls sogar während des Tragens auf die Schiene verzichtet werden darf.

Mein Kind weint viel, wenn ich es in die Trage setze. Was kann ich dagegen tun?

Es ist normal, dass das Baby anfangs weint, wenn die Trage anlegt wird. Viele Kinder mögen es nicht, wenn an ihnen „herumgezupft“ wird. Darüber hinausgehendes und langanhaltendes Weinen in der Trage ist jedoch die Ausnahme und kann diverse Ursachen haben. Wird das Kind erst mit mehreren Monaten zum ersten Mal in der Tragehilfe getragen, muss sich das Kind erst wieder an die – mittlerweile ungewohnte – Nähe und Enge gewöhnen. Weinen kann ein Indiz dafür sein, dass das Kind übermüdet ist, aber nicht in den Schlaf findet. Anders herum kann ein Kind das „Tragen“ mit „Schlafen“ assoziieren, weil es häufig nur zum Einschlafen getragen wird, aber eigentlich gerade wach sein möchte. Gleichzeitig ist möglich, dass das Kind Bewegung haben möchte und das Stehenbleiben gerade nicht gefällt. In einigen seltenen Fällen hat das Weinen jedoch organische Ursachen wie Blockaden in Hals- oder Nackenbereich oder es befindet sich in einer unbequemen Position in der Trage.  Eltern sollten das Weinen genau beobachten – in welchen Situationen weint mein Kind in der Trage? Weint es immer in der gleichen Situation? Lässt sich aus dem Schema etwas ableiten? Weint es grundsätzlich viel? Wenn die Eltern unsicher sind, kann ein Trageexperte, beispielsweise eine geschulte Trageberaterin, weiterhelfen, um die Ursache für das Weinen in der Trage herauszufinden.

 

Im Sommer ist mir und dem Kind in der Trage immer sehr heiß, gibt es besondere „luftige“ Positionen zum Tragen?

Dass Mama und Kind im Sommer schwitzen, ist ein erstaunliches Feature der Natur: Der Körper derMutter ist nämlich in der Lage, temperaturausgleichend zu arbeiten. Dies bedeutet, dass die Mama in der Lage ist, beim Tragen Haut-an-Haut die Körpertemperatur des Babys über ihre eigene Körpertemperatur zu regulieren. Ist dem Baby zu warm, wird es durch den Schweiß der Mutter heruntergekühlt, ist das Baby zu kalt, wärmt sie es. Ich rate daher dazu, im Sommer möglichst wenig Kleidungsschichten zwischen Baby und Tragendem zu tragen. Da eine Tragehilfe dort, wo sie den Körper des Kindes bedeckt, eine Schicht Kleidung ersetzt, sind die Mesh-Tragehilfen, die aus luftdurchlässigem Polyester-Wabenmaterial bestehen, besonders geeignet für den Sommer. Die luftigste Trageposition mit der wenigsten Körper-Auflagefläche ist wahrscheinlich die Hüfttrageweise, wobei es bei den Tragepositionen tatsächlich individuell verschieden ist, was am angenehmsten empfunden wird – da hilft nur ausprobieren.

Wer im Sommer rausgeht, sollte aber vor allem darauf achten, das Baby gut vor der Sonneneinstrahlung zu schützen und dem Kind aktiv ausreichend zu Trinken anzubieten. Nähere Infos dazu finden Sie hier: https://www.tragenetzwerk.de/index.php/tragen/tipps-zum-tragen/tragen-im-sommer

 

 

 

 

Marieke Achterholt

Trageberaterin, Ergobaby

Experteninterview

Wochenendtipps für Familien und Kinder in Wiesbaden, Mainz und Rheingau vom 01.06.2018 – 03.06.2018

Juhuuu Wochenende!! Viel Spaß mit unseren Wochenendtipps und genießt die Sonne!

WOCHENENDTIPPS für Freitag, 01.06.2018:

Biebricher Höfefest 2018 – Wie jedes Jahr bieten die teilnehmenden Höfe Euch ein abwechslungsreiches Angebot an Konzerten, Ausstellungen, Flohmarkt und vieles mehr. Und wie immer gilt: Eintritt frei! In diesem Jahr habt Ihr auch die Möglichkeit, am Samstag bis 20:00 Uhr durch die zahlreichen Geschäfte des Biebricher Einzelhandels zu schlendern. Das Wetter soll toll werden, also los geht’s nach Biebrich. Rathaus Biebrich, Rathausstr. 63, 65203 Wiesbaden, www.wiesbaden.de

Altrheinfest Ginsheim 2018 – Wenn die Böllersalven ertönen, weiß jeder: Es ist soweit, das Altrheinfest hat begonnen. Auch in diesem Jahr lädt Ginsheim zu seinem idyllischen Heimatfest ein mit guter Musik, vielen Aktionen für die kleinen und großen Besucher und Getränken und Speisen für jeden Geschmack.  www.altrheinfest.de

WOCHENENDTIPPS für SAMSTAG, 02.06.2018:

Eltviller Rosentage 2018 – Zehntausende Rosenstöcke erblühen jedes Jahr im Spätfrühling in ganz Eltville. 350 verschiedene Sorten der Königin der Blumen sind hier zu Hause und die Stadt Eltville mit ihrer romantischen kurfürstlichen Burg und der verwinkelten Altstadt am Rheinufer verwandelt sich dann stets in ein atemberaubendes Blütenmeer mit rauschendem Farben und Düften. Die Gewebetreibenden bieten an dem verkaufsoffenen Wochenende Spezialitäten, Speisen und leckere Köstlichkeiten rund um die Rose an. Das reicht von Rosenölen, Rosencocktails und Parfüms über Gelees, Fachliteratur rund um die Rose bis hin zum „Eltviller Rosentörtchen“. Die gesamte Altstadt verwandelt sich in einen riesigen Festplatz mit Tischen und Bänken zum Verweilen und Schlemmen. Eltville am Rhein, Sonnenberg, 65343 Eltville am Rhein

Der Froschkönig – Die goldene Kugel der wunderschönen Prinzessin fällt ihr beim Spielen in den Brunnen. Ihre einzige Hoffnung ist ein Frosch, dem sie dafür, dass er ihr die Kugel aus dem Brunnen holt, ein Versprechen geben muss. Um 16:00 Uhr, Galli Theater Wiesbaden, Adelheidstr. 21, 65185, Wiesbaden,galli-wiesbaden.de

WOCHENENDTIPPS für SONNTAG,03.06.2018:

Spinnen – Ungeheuer-sympathisch – Weshalb sollte man die “Gruseltiere“ sympathisch finden? Warum sind sie für die Medizin wichtig? Und warum haben viele Menschen ein Unbehagen bei Spinnen? Neugierig?? Die nette Vogelspinne freut sich über Eure Anmeldung. Für Anmeldung und Rückfragen: 069 – 27271996, um 10:00 Uhr, Eintritt: 5 Euro, Fasanerie Wiesbaden, Wilfried-Ries-Str. 20, 65195 Wiesbaden

Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums – Der 10-jährige Matti, sein Bruder Sami und ihre Eltern leben gemeinsam in Hamburg. Mattis Vater Sulo stammt ursprünglich aus Finnland und der Junge träumt schon sein ganzes Leben davon, endlich einmal in die Heimat seines Vaters zu reisen und dort Urlaub zu machen, doch dafür fehlt der Familie das Geld. Da hat Matti eines Tages eine Idee. Er tischt seinen Eltern eine faustdicke Lüge über einen angeblichen Lotteriegewinn auf und lockt sie so nach Skandinavien. Doch schon bald kommt die Wahrheit ans Licht und die vier stranden ohne Geld, Auto oder auch nur eine Unterkunft in Finnland. Erstaunlicherweise aber stellt sich diese unglückliche Situation als genau das richtige für Mattis Familie heraus, die endlich wieder zusammenwächst – und sogar noch neue Mitglieder hinzugewinnt.  Um 16:00 Uhr, Eintritt: Kinder 4 Euro zzgl. Gebühren / Erwachsene 6 Euro zzgl. Gebühren, Burg-Lichtspiele, Darmstädter Landstr. 62, 65462 Ginsheim-Gustavsburg, www.8erbahn.net

 

Wochenendtipps für Familien und Kinder in Wiesbaden, Mainz und Rheingau vom 25.05.2018 – 27.05.2018

WOCHENENDTIPPS für Freitag, 25.05.2018:

Zirkus Karligäro – noch nie was vongehört!? Dann wird es aber Zeit. Die Schüler und Schülerinnen der Karl Gärtner Schule haben fleißig geübt und freuen sich, Euch eine tolle Show zu bieten. Vorführungen sind: Freitag, 15:00 und 17:00 Uhr, Samstag: 11:00 und 14:00 Uhr, Auf dem Schulhof der Karl Gärtner Schule,  Wilhelm Dietz Str. 5, Wiesbaden Delkenheim.

Struwwelpeter Museum –  Gibt es gaaaanz lange Fingernägel? Wiegt ein Suppen-Kaspar nach vier Tagen Fasten acht Gramm? Kann man mit dem Regenschirm bis zu den Wolken fliegen? Na klar, in einem Buch voller Extreme ist alles möglich. Nach dem Rundgang wird gemeinsam Theater gespielt. Um 15:00 Uhr, Struwwelpeter Museum, Schubertstraße 20, 60325 Frankfurt am Main, www.struwwelpeter-museum.de

 

WOCHENENDTIPPS für SAMSTAG, 26.05.2018:

Mondschein Kindersachenflohmarkt – Das hört sich schon total spannend an! Bei Mondschein an den Ständen stöbern, das wird toll! Hier gibt es alles was das Herz begehrt. Kleidung, Spielzeug und vieles mehr. Für Speiß und Trank sorgt die KCG Freudenberg u.a. mit der Freudenberger Flohmarkt-Bratwurst. Die müsst Ihr probieren. 17:00 -23:00 Uhr, Am Veilchenweg, 65201 Wiesbaden Freudenberg, www.freudenberger-kerb.de

Kindersachenflohmarkt KITA Nesthäckchen – Auch hier gibt es tolle Sachen! Vielleicht sucht Ihr ja noch ein schönes Sommerkleidchen oder eine coole Short für die Sommerferien. Hier werdet Ihr bestimmt fündig! Und leckeren Kuchen gibt es obendrein. Ab 10:00 – 12:00 Uhr, KITA Nesthäckchen, Mainzerstr. 23, 65185 Wiesbaden

Lill & Bubi werden 1 Jahr! – Und ihr seid herzlich eingeladen! Hier gibt es wunderschöne Kleidung für die ganz Kleinen und Kleinen. Schaut vorbei, stöbert und feiert mit. Ab 10:00 Uhr, Obere Webergasse 54, 65183 Wiesbaden

Ritterturnier in Wiesbaden – Eine ganz besondere Zeitreise kann man vom 25. Mai bis zum 3. Juni in Wiesbaden-Biebrich machen. Ritter in Rüstungen mit Schwertern und dazu echte Pferde versprechen spektakuläre Kämpfe und aufregende Momente. Abends wartet täglich eine große Feuershow. Wenn das mal nicht spannend ist. Taucht ab in eine andere Welt und genießt den Tag! Parkplatz Äppelallee Center, Wiesbaden Biebrich. Weiter Infos unter http://www.wiesbadenaktuell.de/startseite/news-detail-view/article/ritter-erobern-wiesbaden.html

Run for Children – Laufschuhe an und laufen für den guten Zweck. Oder feuert die fleißigen Läufer einfach an, die für einen guten Zweck Ihre Runden drehen. Ab 11:00 Uhr, TSV SCHOTT Stadion, Karslbader Straße 23, 55122 Mainz, www.runforchildren-mainz.de

Monstermäßiges Filzen – Gestalte Dein eigenes Filzmonster aus Wolle – zum Spielen, als Geheimfach oder als Versteck für kleine Schätze. Für Anmeldung und Rückfragen ardnaxellaschmitt@web.de, Eintritt: 10 Euro inkl. Material / Ab 8 Jahren, Um 10:00 Uhr, Fasanerie Wiesbaden, Wilfried-Ries-Str. 20, 65195 Wiesbaden

Blü Flohmarkt – hier gibt es Zuckerwatte und frisch gebackene Waffeln!! Allein deshalb wird es sich lohnen vorbeizuschauen! Stöbert zwischen den tollen Sachen die hier angeboten werden! Von 11:00 – 15:00 Uhr, Blücherstr. 17, Wiesbaden.

 

WOCHENENDTIPPS für SONNTAG, 27.05.2018:

Aladdin & die Wunderlampe – Das Galli Theater taucht ab in den Orient. Aladdin, ein armer Straßenjunge, wird von einem bösen Zauberer beauftragt, in einer Höhle eine geheimnisvolle Lampe zu suchen. Die Wunderlampe beherbergt einen Lampengeist, der seinem Besitzer jeden Wunsch erfüllt. Aladdin wird zu einem reichen Mann und schafft es sogar, die Tochter des Sultans zu heiraten. Der Zauberer jedoch hat andere Pläne. Er will die Lampe zurück und Aladdin’s Glück zerstören. Um 16:00 Uhr, Eintritt: Kinder (ab 3 Jahren) 6 Euro, Erwachsene 9 Euro, Galli Theater Wiesbaden, Adelheidstr. 21, 65185 Wiesbaden, galli-wiesbaden.de

Wolf, Bär, Luchs und Co – Erlebnisreiche Führung zu den Säugetieren der Fasanerie. Ihr wolltet schon immer mal mehr über den Luchs, dem Bär oder dem Wolf erfahren!? Hier erfahrt Ihr alles und besuchen dürft Ihr die Tiere auch. Natürlich aus sicherer Entfernung! Für Anmeldung und Rückfragen: fasanerie@wiesbaden.de,Um 10:30 Uhr, Eintritt: 5 Euro / Ab 6 Jahren, Fasanerie Wiesbaden, Wilfried-Ries-Str. 20, 65195 Wiesbaden,

 

 

Wochenendtipps für Familien und Kinder in Wiesbaden, Mainz und Rheingau vom 18.05.2018 – 21.05.2018

Ganz viel Spaß mit unseren Wochenendtipps Ihr Lieben Flummis!

WOCHENENDTIPPS für Freitag, 18.05.2018:

Open Ohr Festival – Hier gibt’s was auf die Ohren! Das Festival für die ganze Familie. Über 40 Jahre – und kein bisschen leise! Das OPEN OHR Festival verwandelt die Mainzer Zitadelle bereits seit 1975 jährlich an Pfingsten in ein großes Festival-Areal und wird zu dem Treffpunkt für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Familien. Kurzum: für Freunde der nichtkommerziellen Jugendkultur. Ein tägliches Kinderprogramm ermöglicht Eltern ungestört an Foren teilzunehmen. Eintritt: Tageskarte: 23,00 Euro, Zitadelle Mainz, Windmühlenstraße, 55116 Mainz, www.openohr.de

10 Jahre Landesgartenschau – wenn Ihr tolle Gärten & Blumen liebt seid Ihr genau richtig hier. Hier gibt es viele tolle Dinge zu erleben! Stadt Bingen, Burg Klopp, 55411 Bingen am Rhein, www.bingen.de

WOCHENENDTIPPS für SAMSTAG, 19.05.2018:

Krempelmarkt – Antikes, Krimskrams, Nützliches und vielleicht das ein oder andere lang gesuchte Sammlerstück findet sich an den Ständen, welche ausschließlich von privaten Teilnehmern betrieben werden dürfen. Gerade das macht den besonderen Charme des Mainzer Krempelmarktes aus. Auf dem Flohmarkt für Kinder verkaufen die Jüngsten, was ihr Herz entbehren kann. Ab 7:00 Uhr, Mainz Rheinufer, Rheinufer, 55116 Mainz, www.mainz.de

Cirque Bouffon: Lunatique – Ein Schlafwandler, der mondsüchtig durch die Nacht streift. Ein Wesen, das mit dem Wechsel des Mondes auch seine Gefühle und Empfindungen ändert, erlebt skurrile Situationen mit traumhafter Magie. Ver-rückt, entrückt, magisch. Die zauberhafte Inszenierung im Stile des Nouveau Cirque entführt das Publikum in eine poetische Traumwelt. Eintritt: Normalpreis 33,10 Euro, Schlachthof, Murnaustr.1, 65189 Wiesbaden, www.wiesbaden.de/kultur/musik/veranstaltungen/cirque-bouffon.php

WOCHENENDTIPPS für SONNTAG, 20.05.2018:

Burgfest Gustavsburg 2018 – Im tollen Ambiente des Gustavsburger Burgparkes, laden am Pfingstsonntag und am Pfingstmontag rund 70 Künstler aus ganz Deutschland zum Künstlermarkt ein. Die Aussteller lassen die Besucher staunen, was Kunst und Kunsthandwerk zu bieten haben. Dekoratives zum Schöner Wohnen, Ideen für die Gartengestaltung, Besonderheiten zum Verschenken und Design zum Genießen. Ob mit guten Freunden oder neugewonnenen Bekannten, das Gustavsburger Burgfest bietet ein abwechslungsreiches Programm für ein geselliges Miteinander und vergnügliche Stunden unter freiem Himmel. Kommt vorbei und überzeugt Euch selbst, dass Ihr Euch beim Gustavsburger Burgfest vier Tage lang amüsieren, gemeinsam feiern, alte und neue Freunde treffen und schlemmen könnt. Eintritt: Eintritt frei, Ginsheim-Gustavsburg, 65462 Ginsheim-Gustavsburg,  burgfest-gustavsburg.de

Ali Baba & die 40 Räuber – „Sesam öffne dich“ – Mit diesem Spruch eröffnet sich für den armen Holzfäller Ali Baba ein großer Schatz in einem geheimnisvollen Berg. Er nimmt sich einen kleinen Teil des Schatzes mit, um von nun an ein besseres Leben zu führen. Als sein reicher Bruder Kasim davon erfährt, will er es ihm gleichtun – doch da überraschen ihn die 40 Räuber und seine Gier wird ihm zum Verhängnis. Ein bezauberndes Märchentheaterstück von Johannes Galli nach der Geschichte aus 1001 Nacht! Galli Theater Wiesbaden, Adelheidstr. 21, 65185 Wiesbaden, galli-wiesbaden.de

WOCHENENDTIPPS Pfingstmontag 21.05.2018:

Festival4Family – Spaß pur, hier ist was los. Nix wie hin mit Euch! Die Commerzbank-Arena verwandelt sich in einen großen Spiel- und Erlebnispark für Familien. Spaß, Action und Auftritte von Stargästen stehen auf dem Programm, moderiert von hr3 Moderator Tobi Kämmerer. Commerzbank Arena, Mörfelder Landstr. 362
60528 Frankfurt am Main, weitere Infos unter: www.festival4family.de

 

Wochenendtipps für Familien und Kinder in Wiesbaden, Mainz und Rheingau vom 11.05.2018 – 13.05.2018

WOCHENENDTIPPS für Freitag, 11.05.2018:

kreativ Wiesbaden 2018 – basteln, nähen, zeichnen oder andere tolle kreative Sachen, egal was Ihr schönes macht hier auf der Kreativ Messe seid Ihr genau richtig! Holt Euch neue Ideen oder Tipps, stöbert und macht Euch einen tollen Tag! Und vielleicht lauft Ihr ja der bekannten Tine Wittler oder anderen Deko Promis über den Weg! Das ganze Wochenende immer ab 10:00 Uhr, Eintritt: 8 Euro, Rhein-Main-Hallen GmbH, Marktstraße 10, 65183 Wiesbaden, www.rmcc.de/besucher/20180511-kreativ-wiesbaden.php

Cirque Bouffon: Lunatique – Ein Schlafwandler, der mondsüchtig durch die Nacht streift. Ein Wesen, das mit dem Wechsel des Mondes auch seine Gefühle und Empfindungen ändert, erlebt skurrile Situationen mit traumhafter Magie. Ver-rückt, entrückt, magisch. Die zauberhafte Inszenierung im Stile des Nouveau Cirque entführt das Publikum in eine poetische Traumwelt. Eintritt ab 33,10€, Schlachthof Wiesbaden, Murnaustr. 1, 65189 Wiesbaden, www.wiesbaden.de

Mädchenkulturtag 2018 – Der Mädchenkulturtag wird um 11 Uhr mit einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm eröffnet. Neben verschiedenen Darbietungen von Mädchengruppen aus den Kindertagesstätten, Betreuenden Grundschulen und den Kinder-, Jugend- und Stadtteilzentren des Amtes für Soziale Arbeit werden Artistinnen des Wiesbadener Kinder- und Jugendzirkus ihr Können zum Besten geben. Bogen schießen, klettern, Knetseife herstellen das alles und noch viel mehr könnt Ihr heute hier erleben. 11:00 – 15:30, Kinderzentrum Wellritzhof, Wellritzstr. 21, 65183 Wiesbaden, www.wiesbaden.de

WOCHENENDTIPPS für SAMSTAG, 12.05.2018:

Skate Night – bei cooler Musik auf dem 400 Meter langen Rundkurs durch die Halle düsen, das wird super! Und wenn Ihr mal eine Pause braucht, geht Ihr einfach in die Chill Out Area und ruht Euch aus, danach noch an einem der tollen Streetfood ständen was essen und weiter geht’s! Ab 12:00 Uhr, Halle 45 GmbH, Hauptstrasse 17-19 , Für Navigationsgeräte: Am Schützenweg , 55120 Mainz, Tickets könnt Ihr auf der Homepage für 5,00€ kaufen, www.halle45.de

Hans im Glück – Mitspieltheater – Als Lohn für sieben Jahre Dienen erhält Hans vom Meister einen großen Klumpen Gold. Für Hans heißt es nun: Hinaus in die Welt, hinaus ins Leben, hinaus in die Freiheit. Auf seinem Weg macht Hans viele Tauschgeschäfte: Den Klumpen Gold tauscht er gegen ein Pferd ein, das gegen eine Kuh, die gegen ein Schwein, das gegen eine Gans und die gegen einen Schleifstein, den er aber in einen Brunnen fallen lässt, bis er am Ende nichts mehr hat und begreift: Freiheit ist das höchste Glück. 11:00 – 12:00 Uhr, Kinderbuchhandlung Nimmerland, Breite Straße 63, 55124 Mainz, Telefon: 06131/9711760

Lautstarke Flammen – Das Flammenrohr hat eine Vielzahl kleiner Bohrungen längs der Oberseite. In das Flammrohr wird an einem Ende brennbares Gas eingeleitet, tritt an den kleinen Bohrungen wieder aus und wird angezündet – also wie ein riesenhafter Gasbrenner mit vielen kleinen Flammen. Am anderen Ende des Flammrohrs ist ein Lautsprecher angebracht. Wird jetzt der Lautsprecher in Betrieb genommen, ändern sich an unterschiedlichen Stellen im Rohr die Druckverhältnisse und die Flammen erreichen unterschiedliche Höhen – ein sehr schönes Bild, das Schall sichtbar macht. Um 14:30 Uhr, ExperiMINTa Frankfurt e.V., Hamburger Allee 22-24, 60486 Frankfurt am Main, www.experiminta.de

Die Geschenkidee zum Muttertag – Ein einzigartiges Vater-Kind-Kunstobjekt als Geschenk zum Muttertag! Gemeinsam werdet Ihr dicke Äste bearbeiten und zu phantasievollen, bunten Skulpturen verwandeln. Für Anmeldung und Rückfragen 0611 – 40 90 393, www. fasanerie.net

WOCHENENDTIPPS für SONNTAG, 13.05.2018:

Äppelblütefest 2018 – Seit 1954 wird das „Äppelblütefest“ im Wiesbadener Vorort Naurod gefeiert. Alle Freunde des Fests unter freiem Himmel können sich auch im Jahr 2018 unter anderem auf zahlreich geöffnete Straußwirtschaften anlässlich der 65. Ausgabe freuen, die wie immer am zweiten Mai-Wochenende ausgiebig gefeiert wird. Von Freitag bis Montag, 11. bis 14. Mai 2018, wird – ganz nach guter Tradition – in den Straußwirtschaften der eigene Apfelwein ausgeschenkt.  www.wiesbaden.de

20. Königsteiner Ritterturnier – Erlebt es hautnah. Als Zuschauer beim ritterlichen Kampf um Ruhm und Ehre, bei atemberaubenden Reiterspielen oder auf dem mittelalterlichen Markt, wo Waffenschmiede, Lederer, Seifenmacher und andere ihre alte Handwerkskunst zur Schau stellen. Ein buntes und unvergessliches Wochenende auf der beeindruckenden Königsteiner Burgruine. Burgverein Königstein e.V., Altkönigstraße 48, 61462 Königstein im Taunus, www.taunus.info

Frühstück in der Dunkelbar – Wenn das Auge ruht, schmeckt uns die Welt entgegen.“ Das ist eine Erfahrung, zu der Euch die Königin der Nacht, Maria Isabel Fernandez Rodriguez, seit 16 Jahren Barkeeperin in der DunkelBar, einlädt. In ihrem Reich, dem Reich der Finsternis, kredenzt sie Euch ein opulentes vegetarisches* Frühstück, ermöglicht Euch erhellende Sinneserlebnisse. Um 11:00 Uhr,  Eintritt: 13 Euro, Schloß Freudenberg, Freudenbergstraße 220-226, 65201 Wiesbaden, www.schlossfreudenberg.de

 

 

 

 

Wochenendtipps für Familien und Kinder in Wiesbaden, Mainz und Rheingau vom 04.05.2018 – 06.05.2018

Die Sonne scheint, es wird ein tolles Wochenende! Viel Spaß mit unseren Wochenendtipps!

WOCHENENDTIPPS für Freitag, 04.05.2018:

Pony reiten im Biberbau – Heute von 16:00 – 18:00 Uhr könnt Ihr reinschnuppern wie es ist, auf dem Rücken der Pferde zu sitzen. Bringt einfach einen Helm mit und schon geht es los. Natürlich freut sich der Biberbau über eine kleine Spende! Von 16:00 – 18:00 Uhr, Biberbau, Sauerwiesweg 4, 65187 Wíesbaden

Conni – das Schul-Musical in Wetzlar – Conni ist in der Schule. Ihre Freunde sind ihr besonders wichtig. Es gibt einiges zu erleben und alles ist sehr aufregend. Mit viel Spaß und Freude werden die Musicalbesucher direkt zum Teil der Inszenierung, frei nach dem Motto: „Was Conni kann – das können wir auch!“. Heraus kommt ein Musicalspaß für Jung und Alt, zum Mitmachen, Mitlachen und Miterleben, mit tollen neuen Songs und ganz viel Charme. Um 16:00 Uhr, Stadthalle Wetzlar, Brühlsbachstraße 2b, 35578 Wetzlar. www.cocomico.de

Klasse! Wir singen – Klasse! Wir singen“ ist eine gemeinnützige Aktion, die in den Klassen 1-7 aller Schulformen das Singen von Kindern in Schule, Freizeit und Familie dauerhaft und nachhaltig fördert. Sie wurde von engagierten Chorleitern, Lehrkräften, Mitarbeitern der Kultusministerien und Eltern in Deutschland gemeinsam entwickelt. In der Vorbereitungsphase lernen die Kinder in den Klassen gemeinsam einen Liederkanon, aus dem sie auch außerhalb der Schule miteinander singen können. Die Teilnahme an den großen Liederfesten zum Abschluss der Aktion ist ein unvergessliches Erlebnis für Kinder und Eltern. Schulische Motivation und Selbstvertrauen der Kinder werden nachhaltig gestärkt. Ab18:30 Uhr, Eintritt: ab 7,80 Euro , Festhalle Frankfurt, Ludwig-Erhard-Anlage 1, 60327 Frankfurt am Main, www.festhalle.messefrankfurt.com

WOCHENENDTIPPS für SAMSTAG, 05.05.2018:

Krempelmarkt – Antikes, Krimskrams, Nützliches und vielleicht das ein oder andere lang gesuchte Sammlerstück findet sich an den Ständen, welche ausschließlich von privaten Teilnehmern betrieben werden dürfen. Gerade das macht den besonderen Charme des Mainzer Krempelmarktes aus. Auf dem Flohmarkt für Kinder verkaufen die Jüngsten, was ihr Herz entbehren kann. Um 07:00 Uhr, Mainz Rheinufer, Rheinufer, 55116 Mainz, www.mainz.de

Fairtrade Frühstück in der Mediathek Eltville – Startet den Tag doch bei einem schönen Frühstück in der Mediathek in Eltville. Ob süßes oder deftiges Frühstück, es ist für jeden etwas dabei. Und das alles Faitrade. 10:00 – 12:00 Uhr, Mediathek Eltville, Rheingauer Str. 28, 65343 Eltville

Rotkäppchen – Ein unschuldiges Mädchen bekommt von seiner Großmutter ein rotes Käppchen und wird von nun an nur noch Rotkäppchen genannt. Als die Großmutter krank wird, schickt die Mutter das Rotkäppchen in den Wald, um der Großmutter Kuchen und Wein zu bringen.
Unterwegs trifft Rotkäppchen den bösen Wolf. In ihrer Arglosigkeit verrät sie ihm, wo die Großmutter wohnt und lässt sich vom Wege abbringen. Der Wolf verschlingt die Großmutter und auch das Rotkäppchen, doch der Jäger bringt die Rettung. Um 16:00 Uhr, Eintritt: Kinder (ab 3 Jahren) 6 Euro zzgl. Gebühren / Erwachsene 9 Euro zzgl. Gebühren, Galli Theater Wiesbaden, Adelheidstr. 21, 65185 Wiesbaden, www.galli-wiesbaden.de

Großes Frühlingsfest – Schöne Dinge für Haus und Garten, Mode, Schmuck und phantasievollen Extras, mit Kaffee, Kuchen, Herzhaftem und mit Musik. All das gibt es auf dem Frühlingsfest in Darmstadt. Das Wetter soll toll werden…also nix wie hin! Künstlerhaus Ziegelhütte e. V., Kranichsteiner Str. 110, 64289 Darmstadt, www.künstlerhaus-ziegelhütte.de

 

WOCHENENDTIPPS für SONNTAG, 06.05.2018:

Antik- und Trödelmarkt – Die Tradition des Marktes, nur für Antikes und Trödel, hat dieser Veranstaltung einen eigenen Charakter bewahrt, wie man ihn heute nur noch selten findet. Nicht zuletzt trägt auch der Veranstaltungsort, wie der Kurpark, die Fußgängerzone und der Kapuzinerplatz zum Flair dieses Marktes bei, sodass er von Marktbeschickern und Besuchern von weit her gerne wahrgenommen wird. Ab 07:00 Uhr, Königstein im Taunus, Innenstadt
61462 Königstein im Taunus, www.koenigstein.de

Familientag mit Flummi – Kommt uns besuchen, ab 14:00 Uhr auf dem Familienfest Weingut Baron Knyphausen! Es ist für jeden was dabei! Leckeres Essen, Kaffee & Kuchen, tolle Musik und WIR sind mit Zwerg Nase da! Kommt zu uns und gegen eine kleine Spende für das Zwerg Nase Haus könnt Ihr Eure eigene Flummitasche gestalten und in der Tasche sind sogar kleine Überraschungen! Oder Ihr lasst Euch schminken mit Glitzer und Glimmer…oder macht einfach beides!! Wir freuen uns auf Euch! Draiser Hof – Gutspark, Erbacher Str. 28, 65346 Eltville, www.baron-knyphausen.de

Kindersachenflohmarkt – wenn Ihr noch ein tolles Kleidchen für den Sommer sucht oder coole Shorts dann seid Ihr hier genau richtig. Kleidung, Spielzeug und noch viel mehr. Kaffee und Kuchen gibt es auch! 11:00 – 13:00 Uhr, Gemeindesaal über der Feuerwehr, Hessenring 46, 65205 Wiesbaden Nordenstadt

 

 

Wochenendtipps für Familien und Kinder in Wiesbaden, Mainz und Rheingau vom 27.04.2018 – 29.04.2018

Ein sonniges und wunderschönes Wochenende wünscht Euch Euer Flummi Team!

WOCHENENDTIPPS für Freitag, 27.04.2018:

Conni – das Schul-Musical – Die Sensation ist perfekt! Das erste Conni-Musical wurde so ein riesengroßer Erfolg, da stellte sich die Frage: Wie geht es weiter? Nachdem Conni im ersten Musical 6 Jahre alt wurde, ist sie nun endlich in der Schule! Im Herbst 2017 beginnt die große Tournee von „Conni – Das Schul-Musical“! Conni ist in der Schule. Ihre Freunde sind ihr besonders wichtig. Es gibt einiges zu erleben und alles ist sehr aufregend. Mit viel Spaß und Freude werden die Musicalbesucher direkt zum Teil der Inszenierung, frei nach dem Motto: „Was Conni kann – das können wir auch!“ Um 16:00 Uhr, Kongresshalle Gießen
Berliner Pl. 2, 35390 Gießen, www.cocomico.de

7. Mainzer Weintage – Erwartet werden ca. 60 Winzerbetriebe auf einer Lauf- und Ausstellungsfläche von 620 m zwischen Theodor-Heuss-Brücke und Kaisertor, aufgelockert durch Sitzreihen mit Tischen sowie kulinarischen Ständen, die rheinhessische Spezialitäten anbieten. Die Weinstände werden im unteren Bereich in der Nähe der Bühnen und im oberen Fussweg unter den Platanen aufgebaut. Das Gelände bietet eine stimmungsvolle romantische Atmosphäre mit wunderschönem Rhein-Blick. Auf mehreren Live-Bühnen ist für fetzige und ausgelassene Musik gesorgt. www.mainzer-weintage.de

Kindersachenflohmarkt im Bürgerhaus Wiesbaden-Erbenheim – Wenn Ihr noch was tolles für den Sommer sucht, dann kommt nach Erbenheim. Hier findet Ihr bestimmt was schönes. Kaffee & Kuchen gibt es natürlich auch! Von 14:00 – 16:30 Uhr, Bürgerhaus Erbenheim, Am Bürgerhaus 5, 65205 Wiesbaden Erbenheim

WOCHENENDTIPPS für SAMSTAG, 28.04.2018:

 Drachenkampf „Fangdorn“ – In dieser uralten Saga wird „Fangdorn“, der letzte lebende Drache, in einer einstündigen Aufführung gegen das Böse und für das Gute gegen viele Ritter in den Kampf ziehen. Der Drache ist 10 Meter lang und über 3 Meter hoch, speit Rauch und Feuer, besitzt eine Mimik, läuft, bewegt Beine, Hals, Kopf, Schwanz und Flügel, blutet und pinkelt, brüllt, schnauft, röchelt und schreit. Der Drachenkampf wird umrahmt von einem Begleitprogramm mit mittelalterlicher Musik, Gaukelei und Ritterkämpfen zu Fuß. Dazu kommen ein mittelalterlicher Markt, altes Handwerk, fahrendes Volk und große Ritterlager. Um 11:00 Uhr,  Ronneburg e.V., Burg Ronneburg, 63549 Ronneburg,  www.burg-ronneburg.de

7. Mainzer Weintage – Erwartet werden ca. 60 Winzerbetriebe auf einer Lauf- und Ausstellungsfläche von 620 m zwischen Theodor-Heuss-Brücke und Kaisertor, aufgelockert durch Sitzreihen mit Tischen sowie kulinarischen Ständen, die rheinhessische Spezialitäten anbieten. Die Weinstände werden im unteren Bereich in der Nähe der Bühnen und im oberen Fussweg unter den Platanen aufgebaut. Das Gelände bietet eine stimmungsvolle romantische Atmosphäre mit wunderschönem Rhein-Blick. Auf mehreren Live-Bühnen ist für fetzige und ausgelassene Musik gesorgt.  www.mainzer-weintage.de

Walt Disney – Mickey, Donald & Friends Ausstellung – Sie zählen zu den Helden unserer Kindheit, sind Weltstars und beglücken mit ihren fabelhaften Geschichten und unverwechselbaren Charakteren seit knapp 90 Jahren jede Generation aufs Neue: Mickey, Donald & Friends. Mit der Veröffentlichung von Micky Maus, Donald Duck und ihren Freunden, schuf der amerikanische Filmproduzent, Oscar-Preisträger und visionäre Unternehmer, Walt Disney, Klassiker der Comic-Literatur und machte sie auf der Kinoleinwand zu Ikonen des 20. Jahrhunderts. Doch wer waren die Zeichner hinter den Figuren, wer waren die Comic-Zeichner, die die Charaktere erfanden, ihre Welten lebendig werden ließen und ihre Geschichten über Jahrzehnte weitererzählten? Ab 10:00 Uhr, Erwachsene: 12 Euro,
Kinder bis 6 Jahre Eintritt frei, Kinder ab 6 Jahre: 7 Euro Landesmuseum Mainz, Große Bleiche 49, 55116 Mainz,

WOCHENENDTIPPS für SONNTAG, 29.04.2018:

Fabelhafte Tiergeschichten – Tierischer Lesespaß in der Fasanerie mit anschließender Fütterung. Lauscht den spannenden Geschichten, das wird bestimmt toll! Um 10:30 – 12:00 Uhr, Eintritt: 5 Euro / für Kinder ab 3 Jahren, Fasanerie Wiesbaden, Wilfried-Ries-Str. 20, 65195 Wiesbaden, fasanerie.net

Freienfelser Ritterspiele –  Das familiäre Flair, das vielseitige Programm und der faszinierende Einblick in das Mittelalter machen die Freienfelser Ritterspiele zu einem unvergesslichen Erlebnis und einem festen Bestandteil der Mittelalterszene in Deutschland. Burg Freienfels, Hof Freiblick, 35796 Weinbach-Freienfels, Eintritt: Erwachsene: 12,- Euro; Kinder/Jugendliche bis 16 Jahre, www.freienfelser-ritterspiele.de

 

 

Wochenendtipps für Familien und Kinder in Wiesbaden, Mainz und Rheingau vom 20.04.2018 – 22.04.2018

 

Die Sonne lacht, also raus mit Euch Ihr Lieben! Viel Spaß mit unseren Wochenendtipps!

WOCHENENDTIPPS für Freitag, 20.04.2018:

Messerführerschein für 7-15-Jährige – Schnitzen hat eine lange Tradition, in der die unterschiedlichsten Techniken und Werkzeuge entstanden sind. Wir lernen verschiedene Techniken und andere Aspekte kennen, und überlassen es unserer Kreativität Grenzen zu überwinden und viel Spaß zu haben. Auf diese Weise werdet ihr in einem sicheren Umgang mit Messern unterwiesen und dürft so den hochoffiziellen Messerführerschein von Insight Outside erwerben. Die dabei entstehenden Schwerter, Pfeile, Knöpfe, Figuren, Schlüsselanhänger usw. dürft ihr natürlich mit nach Hause nehmen. Von 15.30 – 18.30 Uhr,  wir bitten um Anmeldung bis Mi 18.04.2018. Dies gelingt über das Anmeldeformular unserer Website. www.insight-outside.de info@insight-outside.de Tel.: 0173 7 666 769, Gonsenheimer Wald, Vierzehn-Nothelfer-Kapelle, 55124 Mainz,

Nachtmahl – vegan und vegetarisch – Ein Mahl in der Nacht. Das ist ein Fest für die Sinne. Beim NachtMahl „essen“ alle Eure Sinne mit. Der Weg zum NachtMahl führt vom Licht in die Finsternis. Am Ende der Welt (= finis terra) seht Ihr mit anderen Augen und Euch gehen viele Lichter auf.Ihr werdet hinters Licht geführt und bekommt gezeigt, welchen Stellenwert Essen im Schloss Freudenberg hat. Dafür stehen folgende Fragen im Fokus: Was nehmt Ihr tagtäglich zu Euch und was erhält Euren Körper und Eure Seele tatsächlich am Leben? Ihr werdet mit veganen, regionalen, saisonalen und biologisch angebauten Lebensmitteln verwöhnt. Getränke gibt es in Rot, Weiß und Blau. Ihr berührt die Speisen und Getränke mit den Lippen, den Zähnen, dem Gaumen und mit der Zunge. Ihr empfindet heiß, warm, kalt. Beim NachtMahl, in der absoluten Dunkelheit, ohne Blicke, ohne Zusehen und Zuschauen, erlebt Ihr Nährendes so intensiv wie nie zuvor. Um 19:00 Uhr, Eintritt: 64 Euro, Schloß Freudenberg, Freudenbergstraße 220-226, 65201 Wiesbaden,  www.schlossfreudenberg.de

 

WOCHENENDTIPPS für SAMSTAG, 21.04.2018:

Mit Pflanzen malen – Das wird bestimmt interessant! Mit Blumen, Gras und Löwenzahn malen? Na klar! Einfach ausprobieren und dabei „Hapa Zome“ (Pflanzenklopfen) kennenlernen. Um 10:00 Uhr, Fasanerie Wiesbaden, Wilfried-Ries-Str. 20, 65195 Wiesbaden, Für Anmeldung und Rückfragen 0611 – 40 90393

Das Element „Feuer“ – Funken schlagen, Zunder geben und Feuerholz richten. Die Kraft des Feuers spüren, mit Flamme, Rauch und Glut experimentieren. Das Element Feuer, das Elementare am Feuer erleben. Was brennt, wenn Holz brennt? Wann springt ein Funke über? Wann bist Du Feuer und Flamme? Feuer: Ein Element, das zu physikalischen und philosophischen Beobachtungen einlädt.Das mit Ruhe und Geduld gemeinsam entfachte Feuer spendet Wärme, Licht und Nahrung. Um 14:00 Uhr, Schloß Freudenberg, Freudenbergstraße 220-226, 65201 Wiesbaden, www.schlossfreudenberg.de

Kindersachenflohmarkt – tolle Sachen, Kleidung, Spielzeug oder vielleicht einen neuen Roller!? Selbsgebackenen Kuchen und Kaffe gibt es auch. Von 10:00 – 12:00 Uhr, Kita Gerd Panek, Unter den Eichen 1, Wiesbaden.

 

WOCHENENDTIPPS für SONNTAG, 22.04.2018:

Kindersachenflohmarkt – Kleidung, Spielzeug, Firlefanz und mehr, dass gibt es heute in der Evangelischen Kreuzkirchengemeinde in der Walkmühltalanlage. Leckeren Kuchen und Kaffee gibt es natürlich auch! 12:00 – 15:00 Uhr, Walkmühltalanlagen 1, 65195 Wiesbaden.

Kindersachenflohmarkt – hier geht gleich weiter mit tollen Sachen. Hier gibt es alles was man für den Sommer braucht und noch viel mehr! Und auch hier riech es nach Kaffee & Kuchen. Von 14:00 – 16:00 Uhr, Riederbergschule, Phillipsbergstr. 26 – 28, 65195 Wiesbaden

Kinder Kino –  Der kleine Dominik Dap hat einen außergewöhnlichen besten Freund: eine sprechende Giraffe namens Raff. Weil die Familie Dap direkt neben dem städtischen Zoo wohnt, kann Dominik seinen langhalsigen Kumpel jederzeit besuchen und die beiden spielen und toben jede freie Minute. Als der erste Schultag von Dominik näher rückt freut er sich auf das neue Abenteuer – bei dem selbstverständlich auch Raff dabei sein soll. Doch als man ihm sagt, dass Giraffen nicht in die Schule dürfen, ist er sehr traurig. Aber so einfach gibt Dominik nicht auf! Gemeinsam mit seinem neuen Schulfreund heckt er einen waghalsigen Plan aus, wie Raff doch noch mit ihm zur Schule gehen kann. Um 16:00 Uhr, Eintritt Kinder 4,- / Erwachsener 6,-, www.gigu.de