Wochenendtipps für Familien und Kinder in Wiesbaden, Mainz und Rheingau vom 08.12 – 10.12.2017

 

]

Advent, Advent das 2. Lichtlein brennt ! Einen wunderschönen flummitastischen 2. Advent wünschen wir Euch !

WOCHENENDTIPPS für FREITAG, 08.12.2017:

  • Die Kleine Wildpark – Die kleine Wildparkhexe Rosina Apfelmus kennt sich prima im Wildpark mit den Tieren aus; vor allem die „Hexen- und Zaubertiere“ haben es ihr angetan. Als Kräuterhexchen weiß sie natürlich auch einiges über die Waldkräuter und deren Heil- und Zauberwirkung zu erzählen. Das Wissen der kleinen Hexen- und Zauberlehrlinge wird unterwegs durch Spiele und Aktionen auf die Probe gestellt. Im Anschluss an den Hexen-Spaziergang gibt es ein gemütliches Lagerfeuer. Bitte bringt kleine Würstchen zum Grillen in der Feuerglut mit. Um 15:30 Uhr, Eintritt: 9,00 Euro für Kinder; 7,00 Euro für begleitende Erwachsene, Alte Fasanerie, Fasaneriestr. 106,63450 Hanau, Anmeldung erforderlich unter 06181-618330-10
  • Peterchens Mondfahrt – Gerade als die Mutter Peter und Anneliese zu Bett gebracht und das Zimmer verlassen hat, fliegt Sumsemann, ein dicker Maikäfer mit einer silbernen Geige durchs Fenster. Sein Großvater hatte das sechste Beinchen beim Fällen eines Baumes durch einen Holzdieb verloren. Zur Strafe verbannte die Fee der Nacht den Dieb mit Holz und Beinchen auf den Mond. Natürlich wollen die Kinder dem traurigen Käfer helfen, das Beinchen zurückzuholen. Eine abenteuerliche Reise beginnt.Um 16:00 Uhr, Eintritt: 16,05 bis 20,05 Euro / ab 5 Jahren, www.kinderprogramm.papageno-theater.de

WOCHENENDTIPPS für SAMSTAG, 09.12.2017:

  • Weihnachtsmarkt im Schloßhof – Am Wochenende des 2. Advents von 12-18 Uhr öffnet Schloss Vollrads wieder seine weihnachtliche Hofterrasse.Mit zahlreichen Ausstellern feiner Handwerkskunst, einem bunten Kinderprogramm, Weihnachtsmusik und einer Vielzahl köstlicher Speisen aus unserem Gutsrestaurant und Glühwein, laden wir Groß und Klein zu uns nach Vollrads ein. Eintritt frei, ab 12.00 Uhr,
  • Das Geheimnis des Nikolaus – Wie kommt der Nikolaus eigentlich durch den Kamin, um die Geschenke zu bringen? Diese Frage bekommt Ihr beantwortet. Außerdem werdet Ihr auch sehen, warum sich eine Weihnachtspyramide dreht und wie man Sterne ohne Klebstoff basteln kann. Und sollte für die richtige Stimmung noch der vorweihnachtliche Schnee fehlen, macht Ihr Euch einfach welchen. Um 14:00 Uhr, Eintritt: 15 Euro, ExperiMINTa Frankfurt e.V., Hamburger Allee 22-24, 60486 Frankfurt am Main, bitte anmelden, für Kinder von 7-11 J.
  • Bilderbuchkino Ein kleines Stück vom Glück – Herrn Willobies Weihnachtsbaum passt einfach nicht ins Haus. Deshalb muss die lange Spitze ab, schnipp schnapp. So kommen auch Diener Baxter und Gärtner Tim zu ihrem Traum von einem Weihnachtsbaum. Doch der ist immer noch zu groß.Schnipp, schnapp, die Spitze ab und weg damit! So kommen auch Bär, Fuchs, Hase und Maus zu ihrem ganz persönlichen Weihnachtsbaum und einem kleinen Stück vom großen Weihnachtsglück. Um 18:00 Uhr, Kinder ab 3 Jahren, Café WellRitz, Wellritzstr. 38a, 65183 Wiesbaden, eine Anmeldung erleichtert die Planung und das WellRitz freut sich über eine Spende nach Selbsteinschätzung.
  • Eisdisko für Kids – An jedem Samstag des Bad Homburger Eiswinters findet die Eisdisko für Euch kleinen Gäste statt. Zieht die Schlittschuhe an und dreht die Musik auf – und dann ab auf’s Eis! Ab 15.00 Uhr, www.bad-homburger-eiswinter.com

WOCHENENDTIPPS für SONNTAG, 10.12.2017:

  • Weihnachtsmarkt „Kunst und Korinthen“ auf der Zitadelle Mainz – Ihr seid herzlich eingeladen zum 6. Weihnachtsmarkt in der Zitadelle Mainz!
    Was Euch erwartet !? Bei einer Führung könnt Ihr die Festung erkunden, Wunschlisten einpacken: An den zahlreichen Ständen mit Kunst, Design und Schmuck gibt es schöne Weihnachtsgeschenke zu kaufen, Winterliche Delikatessen dürfen nicht fehlen: Glühwein, Punsch, Crêpe und vieles mehr halten bei kalten Temperaturen von innen warm und schmecken köstlich. Um 11:00 Uhr, Zitadelle Mainz, Windmühlenstraße, 55116 Mainz, www.zitadelle-mainz.de
  • Frau Holle – Einem fleißigen Mädchen fällt die Spule in den Brunnen und sie springt hinterher. Da kommt sie ins Reich der Frau Holle und findet viel Arbeit: Das Brot muss aus dem Ofen, die Äpfel müssen vom Baum und Frau Holles Kissen geschüttelt werden, damit es auf der Welt schneit. Sie wird von Frau Holle für ihre gute Arbeit reich belohnt. Ihre nicht so fleißige Schwester macht sich nun auch auf ins Reich der Frau Holle. Da sie aber dort nichts arbeitet, wird sie am Ende mit Pech belohnt. 11:00 Uhr, Galli Theater Wiesbaden, Adelheidstr. 21, 65185 Wiesbaden, Eintritt: Kinder (ab 3 Jahren): 6 Euro / Erwachsene: 9 Euro, www.galli-wiesbaden.de

Unsere Kinderbuch-Tipps für lange Wintertage

Das Warten aufs Christkind kann man sich auf vielerlei Art versüßen, doch längst nicht alle machen soviel Spaß wie ein gutes Buch! Deshalb hat Flummi sich nach aufregenden Neuerscheinungen umgesehen und eine Auswahl zusammengestellt, die sich auch gut als Weihnachtsgeschenke eignen. Viel Spaß!

 

Ein Dino als Weihnachtsgeschenk

Aus Eiern schlüpfen Küken – normalerweise. Doch das Ei, das die Weihnachtswichtel am Nordpol im tiefen Eis entdeckt haben, sieht so anders aus! Der Weihnachtsmann höchstpersönlich brütet es aus und so erblickt ein drolliger Dino das Licht der Welt. Da passt es doch prima, dass William auf seinem Wunschzettel einen echten Dinosaurier stehen hat! Ob das seine Eltern auch so sehen? Eine unglaublich lustige Geschichte mit ganz viel Herz. Tom Fletcher. Der Weihnachtosaurus. cbt. Ab 8 Jahren.

 

Rumms und Kawumm!

Er ist so groß, so gewaltig und so laut! Alle Tiere im Wald haben Angst vor dem Riesen Knurr und verstecken sich, sobald sie ihn losstampfen hören. Alle? Nein: drei mutige Mäuse beschließen,d ass damit Schluss sein soll und Laden den Reisen zu einer Geburtstagsparty ein. Und siehe da – bei Torte und Musik zeigt sich, dass der Riese Knurr in Wirklichkeit ein recht freundlicher Zeitgenosse ist… Niedliche Reimgeschichte mit klarer Botschaft. Heinz Janisch: Der Riese Knurr. Ravensburger. Ab 4 Jahren.

Abenteuerliche Zeitsprünge

Verursacht durch eine Katastrophe, wächst Diego Ribera in einem völlig neuen Zeitalter auf: Eine Zeitkollision zerriss die Erde, nur wenige Menschen überlebten. Diese möchten nun in Frieden miteinander leben, doch da hat jemand etwas dagegen und entführt Diegos Vater, der als genialer Erfinder nun die letzten 15 Jahre ungeschehen machen soll. Diego startet eine gefährliche Zeitreise, um seinen Vater und mit ihm die ganze Welt zu retten. Natürlich dürfen Samurais, Roboter und Saurier dabei nicht fehlen! Ein opulent illustriertes und fesselnd erzähltes Abenteuer, das demnächst verfilmt wird. Armand Baltazar: Timeless. cbj. Ab 12 Jahren.

 

Mein Papa ist ein Roboter

Papa ist so ein Langweiler! Wie soll er denn bitte eine coole Geburtstagsfete organisieren, wenn er auf der Torte sogar die Kerzen durch LED-Lichter ersetzt? Doch Mama muss ungeplant zu Oma fahren und so übernimmt Papa das Ruder. Wie gut, dass Jolante und Carlo entdecken, dass es sich bei ihrem Aufpasser  in Wirklichkeit um einen Roboter handelt, den man per Knopfdruck zum Superhelden umprogrammieren kann Aber wie kriegt man den wieder aus? Und wo steckt eigentlich der echte Papa? … Ein vergnüglicher Lesespaß! Christian Tielmann: Der Tag, an dem wir Papa umprogrammierten. dtv. 7 bis 11 Jahre.

 

Dieser Waschbär kann sprechen

Klare Sache: Katzen, Hunde, Meerschweinchen sind niedlich – aber außergewöhnlich geht anders. Kein Wunder, dass Joschi und Matilda begeistert sind, als in Omas Waschsalon-Café ein waschechter Waschbär einzieht! Henri sieht nicht nur niedlich aus und ist extrem kuschelig, er kann auch sprechen. Zu Dritt erleben sie eine Menge – sei es bei der Rettung einer Mäusefamilie, beim wilden Seifenkistenrennen oder beim Detektivspielen… Zwanzig liebevoll erzählte Kapitel, die sich wunderbar als Gute-Nacht-Geschichten eignen. Linnea Svensson: Villa Wunderbar – Ein Waschbär zieht ein. Loewe. 5 bis 7 Jahre.

 

Skulduggery Pleasant ist zurück!

Vanillekipferl sind gut und schön, doch auch in der besinnlichen Adventszeit brauchen Jungs mehr Action als Plätzchenknabbern. Da trifft es sich bestens, dass der neue (und letzte!) Band der Fantasy-Saga um den legendären Skulduggery Pleasant erscheinen ist: Der zaubernde Skelett-Detektiv holt seine Vertrauten Walküre Unruh zurück an seine Seite, um die Rückkehr des Bösen zu verhindern. In „Auferstehung“ gibt es Drama, Spannung, Grusel, und vor allem wahnsinnig viel zu lachen – und die Hoffnung, dass dies vielleicht doch noch nicht der Abschluss der Serie ist…Derek Landy: Skulduggery Pleasant: Die Auferstehung. Loewe. Ab 14 Jahren.

Bär mit Schlapphut

Der knuffige Bär Paddington erobert derzeit in „Paddington 2“ die Kino-Leinwand. Ausgedacht hat ihn sich Autor Michael Bond bereits im Jahre 1958 und somit ist der ebenso liebenswürdige wie tollpatschige pelzige Mitbewohner der Londoner Familie Brown ein fester Kindheitsbestandteil vieler Generationen. Anlässlich des Filmstarts gibt es nun zum Nach- und Vorlesen der herzerwärmenden Geschichten den Klassiker jetzt als neu erschienenes Sammelband „Ein Bär namens Paddington. Seine größten Abenteuer“ mit den beliebten filigranen Originalzeichnungen in schwarz-weiß von Peggy Fortnum. Michael Bond: Ein Bär namens Paddington. Seine größten Abenteuer. Gulliver von Beltz & Gelberg. 5 bis 7 Jahre.

Die Sache mit dem Familienstammbaum

Schulkinder kennen und lieben die Comicromane um Tom Gates, der sich nicht nur mit langweiligen Lehrern, seltsamen Großeltern und seiner supernervigen Schwester Delia herum ärgern muss, sondern im neusten Band der angesagten Reihe ein arbeitsintensives Schulprojekt aufgedrückt bekommt: Er soll seinen Familienstammbaum erstellen. Als wäre das nicht schon schlimm genug, liefert er sich mit Delia Kämpfe um Karamellwaffeln – und plötzlich beginnen auch noch seine Schuhe ebenso uncool wie mysteriös zu quietschen…  Ein herrlicher Quatsch, der auch lesefaulen Kindern den Spaß  an Büchern vermitteln dürfte. Liz Pichon: Tom Gates. Toms geniales Meisterwerk: Familie, Freunde und andere fluffige Viecher. Band 12. Egmont Schneiderbuch. Ab 10 Jahren.

Wochenendtipps für Familien und Kinder in Wiesbaden, Mainz und Rheingau vom 01.12 – 03.12.2017

Advent, Advent ein Lichtlein brennt…Ein schönes 1. Adventwochenende wünscht Euch Euer Flummi Team!

WOCHENENDTIPPS für FREITAG, 01.12.2017:

  • Stinkt Pink – 1000 Fragen – Wie bin ich hier reingekommen und wo ist verdammt noch mal der Ausgang? Kann man vom Heulen abnehmen? Wie sieht diese Mission Mars Stellung aus von der alle reden? Spielen Mädchen lieber mit weichen Fußbällen als mit harten? Wie soll das eigentlich gehen, ‚man selbst sein‘, wenn man doch gerade viel zu sehr damit beschäftigt ist, dem eigenen Spiegelbild auszuweichen? Das „theater die stromer“ hat in Fragebogenaktionen und Workshops mit Jugendlichen eine Vielzahl von Fragen gesammelt. Mit ironisch-kritischem Blick auf Phänomene rund um das Thema Pubertät, werden die Falltüren und Sackgassen des Erwachsenwerdens untersucht: performativ, originell, anregend und unterhaltsam. Um 9:00 Uhr + 11:00 Uhr, Eintritt 7,50€, Theater, Moller Haus, Sandstraße 10, 64283 Darmstadt, www.ztix.de
  • Weihnachtsmarkt der Nationen – Rüdesheim am Rhein verwandelt sich zum Weihnachtsmarkt der Nationen in einen besonderen Ort. Mehr als 120 Stände aus 12 Nationen bieten Waren, Spezialitäten und Bräuche in einer der schönsten Marktatmosphären in der historischen Altstadt. In einzigartiger Weise präsentiert sich Weihnachtsbrauchtum aus der ganzen Welt. Großes Veranstaltungsangebot:Konzerte, Aufführungen, Umzüge und vielseitige Programmpunkte an den Wochenenden. Ab 11:00 Uhr, Eintritt frei, Altstadt Rüdesheim, Marktplatz
    65385 Rüdesheim am Rhein, w-d-n.de
  • Sternschnuppenmarkt – Besuch vom Weihnachtsmann! Eigentlich ist es nur ein schönes Märchen, dass der Weihnachtsmann mit Rentieren kommt. Aber nicht hier und jetzt und heute. Mit Rauschebart und rotem Mantel kommt er – und an seiner Seite trabt doch tatsächlich ein richtiges Rentier! Da staunen nicht nur Kinder: „Die beiden gibt’s ja wirklich!“ Von 17:00 – 18:00 Uhr, Bühne Schlossplatz, Schlossplatz, 65183 Wiesbaden,

WOCHENENDTIPPS für SAMSTAG, 02.12.2017:

  • Pettersson und Findus – Das schönste Weihnachten überhaupt! Pettersson und Findus sind zwei Tage vor Weihnachten auf ihrem kleinen Hof komplett eingeschneit. Nichts ist mehr zu essen im Haus und der Weihnachtsbaum, den sie im Wald schlagen wollten, fehlt auch noch. Der kleine Kater hat Angst, dass sie das Fest nun gar nicht feiern können. ‚Weihnachten fällt nicht aus‘, verspricht ihm der alte Mann, ganz im Gegenteil ‚es wird das schönste Weihnachten überhaupt‘. Eintritt 3,50€, 15:00 Uhr, Caligari FilmBühne, Marktplatz 9, 65183 Wiesbaden, caligari@wiesbaden.de
  • Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel – Ein einziger Weihnachtsmann ist übrig geblieben, nachdem der große Weihnachtsrat die Sache mit den Geschenken in die Hand genommen hat. Und dieser einzige echte Weihnachtsmann, Niklas Julebukk, hat eigentlich Berufsverbot. Aber er kümmert sich nicht darum. Mit Sternschnuppe, seinem Rentier, einigen Engeln und Weihnachtskobolden sorgt er schon seit Jahren dafür, dass wenigstens noch ein paar Kindern die echten Wünsche erfüllt werden; er bringt die Geschenke, die man nicht für Geld kaufen kann. Um 15:00 Uhr, Eintritt 8,00€, Stadthalle an der Orangerie, Dr. Edeltraud-Sießl-Allee 2a, 67292 Kirchheimbolanden, www.theater-auf-tour.de
  • Herberts Kindershow – Herberts Kindershow präsentiert Weihnachtszauberei. Schaut vorbei und lasst Euch verzaubern! Von 16:00 – 17:00 Uhr, Bühne Schlossplatz, Schlossplatz, 65183 Wiesbaden

WOCHENENDTIPPS für SONNTAG, 03.12.2017:

  • Fasanerie Wiesbaden – In der Kunstwerkstatt erstellt Ihr ganz persönliche Glücksbringer aus Ästchen und Wolle – geeignet auch als Baumschmuck zu Weihnachten! Um 10.00 Uhr, Eintritt 5,00€, ab 5 Jahren, Fasanerie Wiesbaden, Wilfried-Ries-Str. 20, 65195 Wiesbaden, Anmeldung unter Tel. 0611 40 90 393
  • Die Bremer Stadtmusikanten – „Etwas Besseres als den Tod finden wir überall“ ist das Motto von Esel Emil, Hund Hektor, Katze Lizzy und Hahn Pavarotti. Von ihren Besitzern ausgemustert und zum Tode verurteilt fliehen sie und begegnen sich auf ihrer Flucht. Der Plan nach Bremen zu ziehen um dort Stadtmusikanten zu werden wird schnell entwickelt und so machen sie sich auf den Weg. 18:00 – 20:00 Uhr, Bürgerhaus Delkenheim, Münchener Straße 2,
    65205 Wiesbaden, Tel: 06122/508967,Vorverkauf bei Blumenladen Blütezeit
  • Waldemars Waldgeschichten – Waldemar, der Museumsuhu, zeigt Euch Kindern, was im Wald so alles los ist. Dabei wird gespielt, gemalt, gesucht, entdeckt oder vorgelesen. Um 11:00 Uhr, Eintritt: 5,00€,bioversum,  Kranichstein, Kranichsteiner Straße 253, 64289 Darmstadt, jagdschloss-kranichstein.de

Wochenendtipps für Familien und Kinder in Wiesbaden, Mainz und Rheingau vom 24.11 – 26.11.2017

Habt Ihr schon Eure warmen Pullover rausgesucht !? Macht Euch ein gemütliches Wochenende mit unseren Wochenendtipps.

WOCHENENDTIPPS für FREITAG, 24.11.2017:

  • Weihnachtsmarkt – Den Darmstädter Weihnachtsmarkt von 20. November bis 23. Dezembersolltet Ihr auf keinen Fall verpassen! Warum? Zum Beispiel weil Euch dort der Duft von Lebkuchen und Glühwein in die Nase steigen wird, außergewöhnliches Kunsthandwerk angeboten wird und Euch die adventliche Atmosphäre ganz sicher in Weihnachts-Stimmung versetzen wird. Darmstadt, Ludwigplatz, 64283 Darmstadt, Freitag und Samstag 10.30 bis 22 Uhr, Sonntag 11.30 Uhr bis 21.30 Uhr
  • Taschenlampenführung für Familien – Wie wechseln sich Licht und Dunkelheit auf der Erde ab? Welche Tiere kommen erst nachts aus ihren Verstecken und welche Vorteile bringt ein Leben in der Finsternis mit sich? In den Tiefen des abendlichen Museums geht Ihr auf Entdeckungsreise und lüftet die Geheimnisse der Nacht. Um 17:00 Uhr, Naturhistorisches Museum Mainz, Reichklarastraße 1+10, 55116 Mainz, Eintritt: Kinder 5,50 Euro, Erwachsene 7,50 Euro, www.mainz.de
  • Der kleine Nachtwächter –  Ausgerüstet mit Laternen (bitte mitbringen) erlebt Ihr den Wildpark in der Abenddämmerung. Als kleine Nachtwächter wünscht Ihr den tagaktiven Tieren eine „Gute Nacht“ und besucht bei dem Laternenzug durch den Wildpark vor allem die dämmerungs- und nachtaktiven Tiere. Im Anschluss an den gemeinsamen Spaziergang können mitgebrachte Würstchen am Stock über dem Lagerfeuer gegrillt werden. Um 16:00 Uhr, Eintritt: 9,00 Euro für Kinder; 11,00 Euro für begleitende Erwachsene (inkl. Wildpark-Eintritt), Alte Fasanerie, Fasaneriestr. 106, 63450 Hanau, Anmeldung erforderlich unter 06181-618330-10, www.hessen-forst.de

WOCHENENDTIPPS für SAMSTAG, 25.11.2017:

  • Taschenlampenkonzert – sind eine Mischung aus Familienkonzert und Abenteuer,ein Ereignis für Groß und Klein und für viele Kinder das erste große Konzerterlebnis bei Dunkelheit. Wenn hunderte Kids ihre Taschenlampen zur Musik hin und her wiegen, bekommen Eltern Gänsehaut und Kinderaugen strahlen. Es darf laut mitgesungen, wild getanzt und leidenschaftlich herumgefunzelt werden. Um 17:00 Uhr,Halle 45 (ehemalige Phönixhalle )Hauptstrasse 17-19, 55120 Mainz, Eintritt: 10,00 Euro für Kinder (bis 2 Jahre frei), 15,00 Euro für Erwachsene.
  • Gunda, das Riesenschwein – Eines Tages ist Grossmutters Garten total verwüstet, und auch andere Gärten. Wer war das? Seppel versucht, den Übeltäter zu stellen, was gar nicht so leicht ist. Um 15:30 Uhr, Eintritt: Kinder 4 Euro, Erwachsene 5 Euro, Frankfurter Puppentheater – Haus Sindlingen
    Sindlinger Bahnstraße 124, 65931 Frankfurt am Main, www.kasper3757.beepworld.de
  • Aschenputtel – Mit „Aschenputtel – das Musical“ bietet das Theater Liberi allerbeste Familienunterhaltung mit einer großen Portion Romantik, viel Humor und Tempo. Mitreißende Pop-Songs, wundervolle Kostüme und überzeugende Darsteller bescheren dem Märchenklassiker ein überraschendes Comeback. Märchenhaft, romantisch und voller Zauber, Um 15:00 Uhr, ab 4 Jahren, Eintritt: 20,00 Euro bis 27,00 Euro, Kurfürstliches Schloss, Peter-Altmeier-Allee 1,55116 Mainz, www.theater-liberi.de

WOCHENENDTIPPS für SONNTAG, 26.11.2017:

  • Backstage für alle – Eine Führung durch die Theaterwelt für Groß und Klein. Ihr könnt nicht genug bekommen vom Bühnenzauber? Dann hinein ins Vergnügen: Bei „Backstage für alle!“ bekommt Ihr die volle Ladung: Kurz bevor der Vorhang sich öffnet, schnuppert Ihr hinter den Kulissen, besucht die Bühnentechniker und Requisiteure, begleitet die Künstlerinnen und Künstler bis zum Auftritt. Der prickelnde Auftakt für ein wunderbares Theatererlebnis! Ab 11:15 Uhr, Eintritt: 5,50 Euro, Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Christian-Zais-Straße 3, 65189 Wiesbaden, www.staatstheater-wiesbaden.de,
  • Familienkochkurs – Was wäre Weihnachten ohne all die Leckereien und dem Duft von Zimt, Nüssen und Orangen? In der Weihnachtsbäckerei wird auch dieses Jahr wieder geknetet und geknuspert. Mit bunt dekorierten Butterkeksen, Vanillekipferl und schwarz-weiß Gebäck läutet Ihr munter die Weihnachtszeit ein. Um 11:00 Uhr, Eintritt: Kinder 6 Euro / Erwachsene 12 Euro / Kinder ab 4 Jahren, Anmeldung bei Petra Schierholz, schierholz@bauhaus-wiesbaden.de oder unter Telefon 0611-411875-12, Café WellRitz, Wellritzstr. 38a, 65183 Wiesbaden
  • Zauberei für Kids – Zauberin Wasiliki Koulis und Zauberer Thomas Jarzombek begeistern mit Klassikern der Zauberkunst für Kids. Im Vordergrund stehen dabei die kleinen und großen Zuschauer, die immer wieder aktiv am Geschehen beteiligt werden. Überraschung, Spaß, Verblüffung und jede Menge Magie sind dabei selbstverständlich. Ein zauberhafter Nachmittag für Kinder ab 5 Jahren! Um 15:00 Uhr, Eintritt: 8 Euro, Theater Moller Haus, Sandstraße 10, 64283 Darmstadt, www.theatermollerhaus.de

Hans im Glück

Zeit für Märchen: „Hans im Glück“ für Kinder ab vier Jahren im Künstlerhaus43

An kühlen Wintertagen gibt es kaum etwas Schöneres als eine Märchenstunde. Klar: Vorlesen ist super, aber wie wäre  mal mit einem Theaterbesuch? Das Künstlerhaus43 hat das beliebte Märchen „Hans im Glück“ der Gebrüder Grimm adaptiert und eine quicklebendige Version für Kinder ab vier Jahren daraus gemacht: Hans Glück (so heißt der Titelheld im Stück) ist ein netter Kerl, aber leider auch ein echter Faulpelz. Seinem Meister wird es zu bunt, er will Hans einen Streich spielen, der ihn erkennen lassen soll, was im Leben wirklich zählt. Also schickt er ihn heim zu seiner Mutter und drückt ihm zu Abschied einen Goldklumpen in die Hand. Der ist Hans allerdings zu schwer und so tauscht er ihn zuerst für ein Pferd ein, danach in eine Kuh, in ein Schwein, in eine Gans, schließlich in einen Schleifstein und den wirft er in einen Brunnen. Was der Meister mit alledem zu tun hat und was Hans aus diesem Erlebnis lernt, ist am 26. November und 10. Dezember jeweils um 15.30 Uhr zu erleben. Die Vorstellung dauert eine Stunde und es gibt für kleine und große Besucher eine Menge zu lachen! Tickets sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter www.kuenstlerhaus43.de erhältlich.

 

 

Wochenendtipps für Familien und Kinder in Wiesbaden, Mainz und Rheingau vom 17.11 – 19.11.2017

 

Es gibt viel zu erleben dieses Wochenende. Nix wie raus !

WOCHENENDTIPPS für FREITAG, 17.11.2017:

  • Mädchentag XXL – Am 17. November 2017 findet wieder ein Mädchentag XXL von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr im Kinder-, Jugend- und Kulturzentrum in Gonsenheim statt. Der Tag richtet sich an Mädchen im Alter von 8 bis 18 Jahren. An verschiedenen Stationen werden Spiel-, Bastel- und Mitmachaktionen unter dem Motto Bring Licht in dein Leben angeboten. Von Experimenten mit Licht und Schatten, über Kerzenziehen, Windlichter basteln, bis hin zu einem Dunkelparcours ist für jede etwas dabei. Für Verpflegung ist ebenfalls bestens gesorgt, denn an einem Lagerfeuer wird es Stockbrot und heißen, alkoholfreien Punsch und passend zum Herbst, eine Kürbissuppe geben. Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich. Einfach vorbeikommen und mitmachen! Um 15:00 Uhr, Kinder-, Jugend- und Kulturzentrum Gonsenheim, Mainzer Straße 2, 55124 Mainz
  • Offenes Filmstudio – Ihr wolltet schon immer gerne neben Forrest Gump alias Tom Hanks auf einer Bank sitzen und Pralinen essen? Oder mit einem fliegenden Teppich über Frankfurt fliegen? Im Offenen Filmstudio im 4. Stock des Filmmuseums ist all das möglich. Ihr könnt Euer Hintergrundmotiv aus unterschiedlichen Fotos und Videos wählen und Euch vor dem Bluescreen in eine neue Welt versetzen. Als Erinnerung könnt Ihr ein Foto von Eurer Reise in die Welt des Films mit nach Hause nehmen. Um 14:00 Uhr, Deutsches Filmmuseum, Schaumainkai 41, 65936 Frankfurt am Main, www.deutsches-filminstitut.de

WOCHENENDTIPPS für SAMSTAG, 18.11.2017:

  • Kinderkunstnacht – Die SCHIRN lädt auch diesen Herbst wieder Fami­lien mit Kindern von 4–10 Jahren zu einer KINDER­KUNST­NACHT ein. Aspekte der aktu­el­len Ausstel­lun­gen werden für Euch ideenreich mit Geschich­ten, Musik und Spiel kommen­tiert und präsen­tiert. Während Ihr Euch in der Ausstel­lung DIORAMA in einer rätsel­haf­ten Welt zwischen Wirk­lich­keit und Illu­sion bewegt, werden GLANZ UND ELEND IN DER WEIMA­RER REPU­BLIK in der gleich­na­mi­gen Ausstel­lung durch das Junge Schau­spiel Frank­furt kommen­tiert. Ein buntes, durch­ge­hen­des Work­shop­pro­gramm für Kinder ab 4 Jahren im ganzen Haus und das Ange­bot der MINI­SCHIRN runden das große Kunstspek­ta­kel ab. Die Kinder­disco sorgt ab 17 UHR für Partystim­mung und BADIAS für Snacks und Getränke im SCHIRN CAFÉ, Um 16:00 Uhr, Eintritt : 5,00 €, ab 5 Jahren, Schirn Kunsthalle, Römer­berg, 60311 Frank­furt am Main, www.schirn.de
  • Kinder mitten drin – Das Format Kinder mittenDRIN mit Titus Grab und Rita Loisch von den Kunst-Koffern bietet eine freie Experimentierwerkstatt für die Jüngsten unter den Kunstliebhabern. Hier werden bei der Besichtigung der aktuellen Ausstellung eigene Ideen angeregt – oder aber ganz frei gestaltet. Materialien können ausprobiert und eigene kleine Kunstwerke geschaffen werden. Eltern dürfen auf Wunsch auch gerne anwesend sein, mitmachen oder einfach durch die Ausstellung flanieren. Um 11:00 Uhr, Eintritt frei, Nassauischer Kunstverein, Wilhelmstr. 15, 65185 Wiesbaden, www.kunstverein-wiesbaden.de

WOCHENENDTIPPS für SONNTAG, 19.11.2017:

  • Kommissar Gordon – Kommissar Gordon, der Schrecken aller Diebe, soll einen großen Nussdiebstahl im winterlichen Wald aufklären. Lieber würde er bei Tee und Muffins in der warmen Polizeistation sitzen. Gut, dass die Kröte Hilfe bekommt von der schlauen Maus Buffy. Nach dem Kinderkrimi von Ulf Nilsson. Um 15:00 Uhr, Struwwelpeter Museum, Schubertstraße 20, 60325 Frankfurt am Main, www.struwwelpeter-museum.de,
  • Painting Songs – Eine Klangperformance des Theater 2 Hasen oben für Kinder ab 2 Jahren. Staunen und Lauschen. Auf diese Weise erkunden kleine Kinder die Welt. Was klingt in diesem Raum? Welches Lied singt mein Körper? Wie klingen die Bewegungen? Welchen Klang haben Dinge, Farben, Gefühle? Welche Geschichte erzählen uns die Geräusche? Mit „Painting Songs“ begeben sich die Künstler auf die Suche nach Allem, was klingt. Spielend, lauschend und experimentierend komponieren sie den Song des Augenblicks. Um 15:00 Uhr, Eintritt 6,00 Euro, Theater Rüsselsheim, Am Treff 11, 65428 Rüsselsheim, rhein-main-seite.de
  • Wiesbadener Puppenspielfestival – Die ausgewählten Stücke mit den „Helden der Kinderzimmer“ zum diesjährigen Festival werden das treue Wiesbadener Publikum ganz sicher bewegen. Neben den vielfältigen Puppenspielvorstellungen können die Kinder auch im Hof spielen, und im Festival-Café werden Speisen und Getränke angeboten. Kinderhaus Wiesbaden e.V., Klarenthaler Str. 25, 65197 Wiesbaden. www.kinderhaus-wiesbaden.de

Ab zu den „Steinzeitkindern“ in Frankfurt!

©Archäologisches Museum Frankfurt

In der Steinzeit spazierten nicht nur Säbelzahntiger und Höhlenbär durch die Steppe:  auch Menschen lebten damals bereits schon. Dass deren Alltag keinesfalls aussah wie bei der beliebten Serie „Familie Feuerstein“ wissen wir natürlich – doch wie lebten Kinder damals? Die interaktive Familienausstellung „Steinzeitkinder. Kleine Jäger und Sammler“ im Archäologischen Museum Frankfurt löst die Frage durch eigene Erfahrungen an zehn Mitmachstationen. Die kleinen Museumsbesucher können authentische Steinzeitkleidung überziehen, in der Jurte entspannen und „kochen“, steinzeitliche Musikinstrumente ausprobieren, am kindersicheren Lagerfeuer sitzen, Mammuts in Spiellandschaften umher spazieren lassen, ein Auerochsen-Skelett bestaunen oder ein eiszeitliches Wohnzelt erkunden. Ergänzend lässt sich mit einem Rätselheft in der Hand auf Entdeckungsreise gehen und eine Rallye durch die Ausstellung zu machen. Außerdem stehen die „Steinzeit-Erklärer“ von 10 bis 16 Uhr bereit, die gerne die Fragen der kleinen und großen Besucher beantworten. Ein perfekter Familienausflug für verregnete Wochenenden!

Info: Archäologisches Museum Frankfurt, Karmelitergasse 1, 60311 Frankfurt am Main. Telefon: 069/ 21 235 896
http://www.archaeologisches-museum.frankfurt.de/index.php/de/

Geöffnet ist:
dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr sowie mittwochs von 10 bis 20 Uhr.
 Montags geschlossen.

Erwachsene zahlen sieben Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben kostenlosen Eintritt.
Öffentliche Führungen für Familien mit Kindern ab vier Jahren finden samstags um 14 Uhr sowie sonntags um 13 Uhr statt (keine Anmeldung erforderlich).
Die Ausstellung „Steinzeitkinder. Kleine Jäger und Sammler“ ist bis 14. Januar 2018 zu sehen.

 

 

 

Wochenendtipps für Familien und Kinder in Wiesbaden, Mainz und Rheingau vom 10.11 – 12.11.2017

Schlittschuhfahren in den Weinbergen oder gemütlich ins Theater. Habt ein tolles Wochenende mit unseren Wochenendtipps !

WOCHENENDTIPPS für FREITAG, 10.11.2017:

  • Alberta geht die Liebe suchen – ein wundervolles Märchen um das Thema Liebe. Alberta begegnet auf Ihrer Reise den unterschiedlichsten Facetten der Liebe. Geht mit Ihr auf eine abenteuerliche Reise. Ab 4 Jahren, um 15:30 Uhr, Goldsteinhaus Kinderhaus, Am Kiesberg 3, 60529 Frankfurt am Main, www.kinderkultur-Frankfurt.de
  • St. Martinsumzug in Dietzenbach – Der Abend beginnt mit einem Martinsspiel in der Christuskirche. Im Anschluss findet der Laternenumzug zur Kirche Sankt Martin statt. Dort angekommen warten Martinswecken auf die Kinder. Für das leibliche Wohl der Erwachsenen ist ebenfalls bestens gesorgt. Ab 17:00 Uhr, Katholische Pfarrei St. Martinus, Dietzenbach, Offenbacher Str. 5, 63128 Dietzenbach

WOCHENENDTIPPS für SAMSTAG, 11.11.2017:

  • Eisbahn auf der Laubenheimer Höhe – Das dürft Ihr nicht verpassen ! Eröffnung der Eisbahn auf der Laubenheimer Höhe. In toller Kulisse zwischen den Weinbergen könnt Ihr Eislaufen oder Eisstockschießen. Bei einem leckeren Kakao oder Glühwein und leckeren Schmanckerln. Ab 11:00 Uhr, Hofgut Laubenheimer Höhe, 55131 Mainz, www.hofgut-laubenheimer-hoehe.de
  • Alibaba & die 40 Räuber – „Sesam öffne dich “ Mit diesem Spruch eröffnet sich für den armen Holzfäller Ali Baba ein großer Schatz in einem geheimnisvollen Berg. Kommt vorbei und schaut Euch an wie das Märchen weiter geht. Um 16:00 Uhr, Galli Theater, Adelheidstr. 21, 65185 Wiesbaden, www.galli-wiesbaden.de
  • St. Martin im Hessenpark – Am Gedenktag des heiligen Martin erwartet Euch spannende Mitmachaktionen und Einblicke in das historische Leben. Um 10:30 Uhr, Eintritt: Erw. 9,00 €, Kinder: 2,50 €, Familien 18:00 €, www.hessenpark.de

WOCHENENDTIPPS für SONNTAG, 12.11.2017:

  • Familiennachmittag – Von tanzenden Buchstaben und bunten Blättern – Spannenden Kinderführung von A – Z mit Druckerschwärze und zauberhaften Büchern. Für Kinder ab 4 Jahren, 15:00 Uhr im Foyer des Gutenberg Museums, 4,00 € p. Kind, Gutenberg Museum, Liebfrauenplatz 5, 55116 Mainz, www.gutenberg-museum.de
  • Kindersachenflohmarkt –  tolle Sachen gibt es wieder auf dem Auringer Kindersachenflohmarkt. Von 09:30 – 13:00 Uhr gibt es alles rund ums Kind ! Außerdem lecker Kaffe, Kuchen und Erfrischungsgetränke, Kindersachenflohmarkt, Michaelisstr. 5, 65207 Wiesbaden Auringen.
  • Wiesbadener Puppenspielfestival – Die ausgewählten Stücke mit den „Helden der Kinderzimmer“ zum diesjährigen Festival werden das treue Wiesbadener Publikum ganz sicher bewegen. Neben den vielfältigen Puppenspielvorstellungen können die Kinder auch im Hof spielen, und im Festival-Café werden Speisen und Getränke angeboten. Kinderhaus Wiesbaden e.V., Klarenthaler Str. 25, 65197 Wiesbaden. www.kinderhaus-wiesbaden.de
  • Improtheater auf der Reduit –  Ihr wollt Märchen selbst erfinden !? Kein Problem ! Alles ist Möglich… die Kinder wünschen sich was und die Theatergruppe legt auf der Bühne los ! Ab 11:00 Uhr, Eintritt: 6,00 €, Mainz Kastel, Reduit – Gebäude, Am Rheinufer, 55252 Mainz Kastel

Laterne, Laterne…

 

Martinsumzüge in Wiesbaden

Um den 11. November 2017 ist es wieder soweit. Die Kinder ziehen stolz mit ihren selbstgebastelten Laternen durch die Straßen von Wiesbaden und Umgebung um beim traditionellen Sankt Martinsumzug dabei zu sein. Damit ihr Euren Laternenumzug nicht verpasst, findet ihr hier Termine und Treffpunkte. Wir wünschen Euch viel Spaß.

Wiesbaden Innenstadt

  • Donnerstag, 9. November: Kreuzkirchengemeinde, Treffpunkt: Walkmühltalanlagen 1 – Martins Umzug  in und um die Kreuzkirche. Start: 17:30 Uhr
  • Donnerstag, 9. November: Thomasgemeinde/Mauritiuskirche, Treffpunkt: Abeggstraße 37 – anschließend Umzug mit Pferd und Reiter zur Thomaskirche; dort Ausklang mit Weckmännern, Glühwein und Kakao. Start: 17:00 Uhr
  • Freitag, 10. November: Lutherkirchengemeinde/Dreifaltigkeitskirche, Treffpunkt: Frauenlobstraße 5 – Ökumenischer Gottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche. Es folgt der Martinszug über Eichendorffstraße, Wielandstraße, über Fontane- und Roseggerstraße, Brentanostraße bis zum Clemens-Haus. Weiter bis zum Schulhof des Gutenberg-Gymnasiums, wo traditionell von der „Arbeitsgemeinschaft kinderfreundliches Dichterviertel“ die Versteigerung einer Martinsgans auf dem Schulhof des Gutenberg-Gymnasiums stattfindet. Start: 17:00 Uhr
  • Montag, 13. November: Matthäuskirchengemeinde, Treffpunkt: Kirchplatz, Daimlerstraße 15 – Gottesdienst mit anschließendem Umzug. Start: 17:00 Uhr
  • Mittwoch, 15. November: Ringkirche, Treffpunkt: Ringkirche.
    Start: 17:00 Uhr
  • Freitag, 10. November: Maria Hilf, Treffpunkt: Platter Straße 3 – Andacht, Umzug und Feier mit Martinsfeuer. Start: 17:00 Uhr
  • Freitag, 10. November: St. Bonifatius, Treffpunkt: Luisenstraße 29 – Andacht, Umzug und Feier mit Pferd. Start: 17:00 Uhr
  • Freitag, 10. November: Dreifaltigkeit, Treffpunkt: Rückertstraße 14 – Ökumenische Andacht, Umzug und Feier mit Pferd.
    Start: 17:00 Uhr
  • Freitag, 10. November: St. Michael, Treffpunkt: Burgunder Straße 11 – Andacht, Umzug und Feier mit Martinsfeuer. Start: 17:00 Uhr
  • Freitag, 10. November: St. Andreas, Treffpunkt: Assmanshäuser Straße 11 – Andacht, Umzug und Feier mit Pferd und Martinsfeuer. Start: 17:00 Uhr
  • Freitag, 10. November: St. Elisabeth, Treffpunkt: Zietenring 18 – Andacht, Umzug und Feier mit Martinsfeuer. Start: 17:00 Uhr
  • Donnerstag, 9. November: Heilige Familie, Lessingstraße 19 –  Andacht, Umzug und Feier mit Martinsfeuer. Start: 17:00 Uhr
  • Donnerstag, 9. November: St. Mauritius, Abeggstraße 37 –  Andacht, Umzug und Feier mit Martinsfeuer. Start: 17:00 Uhr

Auringen

  • Sonntag, 12. November: Ev. Kirche Auringen, nach dem Laternenumzug gibt es Kinderpunsch, Glühwein und Gebäck.
    Start: 17:00 Uhr

Biebrich

  • Donnerstag, 9. November: St. Marien, Treffpunkt: Breslauer Straße 1, Gartenseite Biebricher Schlosspark, Umzug mit Pferd und CVJM-Posaunenchor sowie Martinsfeuer auf dem Marienplatz.
    Start: 17:00 Uhr
  • Dienstag, 14. November: Mariä Heimsuchung, Kohlheck, Helmholtzstr. 58, Treffpunkt: in der Kirche, Umzug mit Pferd und abschließender Feier in der KiTa. Start: 17:00 Uhr

Bierstadt

  • Freitag, 10. November: St. Birgid, Birgidstraße 2a, Gottesdienst, danach Martinsfeuer, Weck und Getränke auf dem Schulhof Grundschule Bierstadt. Start: 17:00 Uhr

Delkenheim

  • Sonntag, 12. November, Evangelische Kirche (Ländchesdom). Die Geschichte vom Heiligen St. Martin wird erzählt und gespielt, Laternenumzug rund um die Kirche. Martinsfeuer, Apfelglühwein und Saft. Start: 17:00 Uhr

Dotzheim

  • Dienstag, 14. November: St. Josef, Josefstraße 13-15,  KiTa St. Josef Umzug mit Pferd und Feier in der KiTa. Start: 17:00 Uhr
  • Freitag, 11. November: Mariä Heimsuchung, es liegen keine Informationen vor.
  • Montag, 13. November: St. Hedwig, Treffpunkt: Erich-Ollenhauer-Straße 40 – Martinsspiel, Laternenumzug Pferd & Reiter sowie Martinsfeuer. Start: 17:00 Uhr

Erbenheim

  • Freitag, 10. November: Maria Aufnahme, Treffpunkt: Sigismundstraße 5 –  Martinsfeier in der Kirche, danach Umzug mit Pferd und Reiter. Start: 17:00 Uhr

Frauenstein

  • Freitag, 10. November: St. Georg und Katharina, Treffpunkt: Georgstraße 2 – Beginn in der Kirche, Umzug zur Alfred-Delp-Schule und anschließender Feier. Start: 17:00 Uhr

Kastel

  • Freitag, 10. November: Katholische Kirche Mainz-Kastel, Treffunkt: an der katholischen Kirche – Zunächst gibt es eine kleine Messe und anschließend folgt der große Umzug mit Ende und anschließendem Umtrunk am Paulusplatz. Start: 18:00 Uhr
  • Montag, 13. November, Martinsumzug Kindertagesstätte Erlösergemeinde ab dem Seniorenwohnheim Am Königsfloß.
    Start 17:30 Uhr
  • Mittwoch, 8. November, Stephanusgemeinde. Treffpunkt, Linzer Str. 5 – Kleiner Umzug, anschließend Treffen auf dem Kitahof am Lagerfeuer. Start: 17:00 Uhr

Klarenthal

  • Mittwoch, 8. November: St. Klara, Treffpunkt: Graf-von-Galen-Straße 3 – Andacht in der Kirche, danach Umzug mit Pferd und Reiter sowie Kapelle. Start: 16:55 Uhr

Naurod

  • Freitag, 10. November: 17:00 Uhr Andacht in der evangelischen Kirche, Kirchhohl 1. Im Anschluss folgt der St. Martinsumzug. Treffpunkt ist um 17:30 Uhr am Forum Naurod, Kellerskopfstraße. Start des Laternenumzuges ist um 18:00 Uhr

Igstadt

  • Samstag, 11. November: Um 17:00 Uhr St. Martinsspiel auf dem Schulgelände, Hauptstraße. Anschließend Laternenumzug

Nordenstadt

  • Freitag, 10. November: CBVN & Jugendfeuerwehr Nordenstadt, Treffpunkt An der Schule/Ev. Kirche jedes Kind erhält einen Martinsweck, für Erwachsene gibt es Glühwein. Start: 17:30 Uhr

Rambach

  • Samstag, 11. November, evangelische Kirche, Kirchweg 1, Martinsgottesdienst, anschließend Martinszug durch den Ort bis zum Kerbeplatz. Abschlussfeier mit warmen Getränken, kleinem Imbiss und Martinsfeuer. Start: 17:00 Uhr

Schierstein

  • Freitag, 10. November: Peter und Paul, Alfred-Schumann-Straße
    27-29, Treffpunkt: Kirchplatz, Umzug mit Reiter & Pferd sowie Kapelle. Im Anschluss auf dem Kirchplatz Feier und Martinsfeuer.
    Start: 17:00 Uhr

Wallau

  • Samstag, 11. November, Treffpunkt Parkplatz Ländcheshalle, Laternenzug mit Pferd und Reiter zum Kerbeplatz mit Martinsfeuer und den Ländchesmusikanten, bei Glühwein, Kinderpunsch und mehr. Start: 18:00 Uhr

Massenheim

  • Donnerstag, 9. November: Andacht in der Ev. Kirche Massenheim, danach Laternenumzug mit dem Orchester aus Wicker, St. Martin & Pferd, der Feuerwehr Massenheim und vielen Kindern mit selstgebastelten Laternen. Abschluß im Innenhof der Spatzenscheune, mit Gesang am Feuer, Glühwein, Weckmännern, Kinderpunsch und Spundekäs mit Bretzeln. Start: 17:00 Uhr

Wildsachsen

  • Evangelische Kirche Wildsachsen, Martinszug der Freiwilligen Feuerwehr Wildsachsen. Start: 17:00 Uhr

Rheingau

Oestrich

  • 10. November: In Oestrich beginnt der Gottesdienst um 17.30 Uhr in der Kirche St. Martin, gegen 18 Uhr formiert sich der Martinszug zum Martinsfeuer im Weinberg. Bürgermeister Michael Heil ruft dazu auf, für die Martinsbrezeln an die Stiftung „Zukunft schenken“ zu spenden.

Winkel

  • 11. November: In Winkel stellen sich die Teilnehmer des Martinszugs um 17.30 Uhr an der katholischen Kirche auf, in Mittelheim ebenfalls um 17.30 Uhr an der evangelischen Kirche und in Hallgarten um 17.20 Uhr an der Kirche. Der Mittelheimer und Winkeler Martinszug treffen im Kreuzgarten zusammen und ziehen über den Rehinweg zur Abschlussfeier auf dem Parkplatz an der Basilika.

Hattenheim

  • 11. November: In Hattenheim beginnt die kirchliche Feier um 17.30 Uhr, gegen 18 Uhr schließt sich der Umzug durch den Ort an, der am großen Feuer am Sportplatz endet, wo der SSV Hattenheim zum gemütlichen Beisammensein einlädt.

Eltville

  • 11. November: Die Katholische Kirchengemeinde St. Peter und Paul in Eltville veranstaltet gemeinsam mit ihrer Kindertagesstätte einen Martinsumzug, der um 17 Uhr an der Kirche startet und mit einem Martinsfeuer endet. Feuerwehr und Eltern sorgen für das leibliche Wohl. Für die Kinder gibt es Martinsbrezeln.

Kiedrich

  • 11. November: In Kiedrich ist um 18 Uhr Treffpunkt für den Martinszug auf dem Kirchhof der St. Valentinuskirche. Der Martinszug verläuft über die Oberstraße und Waldpfortenstraße zum Bassenheimer Hof, wo das Martinsspiel stattfindet.

Geisenheim

  • 13. November: In Geisenheim (Heilig Kreuz) findet die Martinsfeier ab 17 Uhr, statt. Sie beginnt mit einer Wort-Gottes-Feier in der Kirche, der sich der Umzug durch Geisenheim anschließt.

Assmannshausen

  • 13. November: In Assmannshausen trifft man sich um 18 Uhr am Platz vor dem Vereinshaus zur Feier. Von dort startet der Umzug durch den Ort.

Rauenthal

  • 13. November: In Rauenthal (St. Antonius Eremita) findet um 18 Uhr die Messe statt. Nach dem Gottesdienst geht es gemeinsam zum Pumpezenesplatz. Fürs Martinsfeuer, Essen und Trinken ist die Feuerwehr zuständig.

Johannisberg

  • 14. November: In Johannisberg (St. Johannes d. T.) beginnt die Feier um 17 Uhr in der Basilika in Johannisberg, danach schließt sich der St. Martinsumzug an.

Mainz

Hartenberg

  • 7. November: Auf dem Hartenberg ist um 17:30 Uhr Treffpunkt für den Martinszug Kindertagesstätte Alte Patrone.
  • 8.November:  Treffpunkt ist um 17:30 Uhr in der KITA Rasselbande

Neustadt

  • 8. November: Treffpunkt ist um 17:00 Uhr im Kindergarten der Christuskirchengemeinde

Gonsenheim

  • 09. November: Treffpunkt ist um 17.45 Uhr in der Maler Becker Schule
  • 09. November: Treffpunkt um 17:00 Uhr Kita Am Gonsenheimer Wald
  • 10. November: Treffpunkt um 17:00 Uhr Kindergarten Isaac Fulda Alee
  • 11. November: Treffpunkt um 17:15 Uhr Kirche St. Canisius

Hechtsheim

  • 09. November: Treffpunkt ist um 17:00 Uhr in der KITA St. Pankratius, Ringstr. im Gemeindehaus
  • 09.November: Treffpunkt ist um 18:00 Uhr – Auf dem Hewwel ( Sonnenplatz ) Seniorenstift

Bretzenheim

  • 09. November: Treffpunkt ist um 17:30 Uhr an der Kirche.

Laubenheim

  • 09. November: Treffpunkt um 17:30 Uhr Kita Riedweg 1 + 2
  • 09. November: Treffpunkt um 17:30 Uhr Kindertagesstätte MinniMax

Oberstadt

  • 09. November: Treffpunkt um 17:00 Uhr im Wendehammer Dietrich – Bonhoeffer Str. Kindergarten
  • 10. November: Treffpunt um 17:30 Uhr in der Martinusschule Oberstadt
  • 10. November: Treffpunkt um 17:00 Uhr Beuthener Str. / Heilig Kreuz Kirche
  • 10. November: Treffpunkt um 17:00 Uhr, KITA Familienzentrum Schillstr.

Weisenau

  • Treffpunkt um 17:30 Uhr in der Kindertagesstätte Arche Noah

Finthen

  • 10. November: Treffpunkt um 17:20 Uhr Pfarrgemeinde St. Martin
  • 10.November: Treffpunkt um 17:00 Uhr Waldorfkindergarten

Ebersheim

  • 10. November: Treffpunkt um 18:00 Uhr Römerstr. Ortsverwaltung Ebersheim
  • 15.November: Treffpunkt um 17:00 Uhr Kindertagesstätte Wolkenburg

Taunusstein

Taunusstein

11. November: Der größte Martinszug in der Geschichte Taunussteins soll am 11. November um 17 Uhr am Wasserhäuschen an der Idsteiner Straße in Neuhof starten. Daran teilnehmen werden alle drei Neuhofer Kindergärten sowie die Sonnenschule und die Grundschule der Europa-Schule Dr. Obermayr. Ortsvorsteher Peter Gies rechnet mit etwa 750 Kindern sowie rund 1700 Erwachsenen. Der lange Zug soll dem Heiligen auf seinem Pferd in Richtung Sportplatz im Maisel folgen. Auch eine musikalische Begleitung wird es geben. Unterhalb des Sportplatzes angekommen, wird ein großes Martinsfeuer entzündet. Alle Kinder bis zwölf Jahre erhalten dank eines Sponsors einen Martinsweck kostenlos. Der Sportverein hält Würstchen, Glühwein und andere Getränke bereit. Gies geht davon aus, dass die Martinsfeier spätestens um 20 Uhr beendet sein wird.

Wehen

7. November: Heute findet der Laternenumzug des TV Wehen statt, erstmals unter dem Motto „Laternen- und Fackelumzug“. Treffpunkt ist der Marktplatz vor der Silberbachhalle um 17 Uhr. Um 17.15 Uhr startet der Umzug in Begleitung des Spielmannszugs.

Hambach

08. November: In Hambach startet der Martinsumzug am um 17 Uhr am alten Backhaus. Dort wird nach dem Umzug auch ein Feuer entzündet, dazu gibt es Glühwein und Würstchen.

Bleidenstadt

11. November: Die evangelische und katholische Kirchengemeinde sowie die Regenbogenschule laden am 11. November um 17 Uhr zum Martinszug in Bleidenstadt ein. Vor Beginn des Umzugs findet in der evangelischen Kirche ein Gottesdienst statt, der musikalisch durch den Chor der Regenbogenschule untermalt wird. Anschließend führt der Zug, begleitet von der Jugendfeuerwehr Bleidenstadt, zur Regenbogenschule, auf deren Schulhof das Martinsfeuer entzündet wird und gemeinsam mit dem Bläserchor Lieder gesungen werden. Für die Bewirtung sorgt der Förderverein der Schule. Der Erlös des Weckmännchenverkaufs kommt der Flüchtlingsarbeit der Kirchengemeinden zugute.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wochenendtipps für Familien und Kinder in Wiesbaden, Mainz und Rheingau vom 03.11 – 05.11.2017

Ob Märkte, Fackelwanderung oder Flohmarkt, auch dieses Wochenende ist wieder allerhand los!

WOCHENENDTIPPS für FREITAG, 03.11.2017:

  • Hochheimer Markt – Riesenrad fahren auf dem 55 Meter hohen Riesenrad, leckeres Essen an den vielen Imbissänden, schlendern auf dem Krammarkt… Das alles könnt Ihr wieder das ganze Wochenende auf dem Hochheimer Markt! Da lohnt sich immer ein Besuch. Park Marktgelände, Am Weiher, 65239 Hochheim am Main.
  • Diezenbacher Kreativmarkt – Hobbykünstler und Kunsthandwerker aus dem gesamten Rhein Main Gebiet zeigen Euch Ihre tollen Produkte. Das ein oder andere außergewöhnliche Geschenk findet sich dort bestimmt. Ab 19:00 Uhr , Dietzenbach, Parkplatz an der Hammannsgasse, 63128 Dietzenbach, www.dietzenbach.de

WOCHENENDTIPPS für SAMSTAG, 04.11.2017:

  • Spielzeug und Kindersachenbasar – Kleidung, Spielsachen und allerlei tolle Sachen findet Ihr hier auf dem tollen Kindersachbasar. Kaffee und eine große Kuchentheke sorgen für das leibliche Wohl. Also nix wie hin. Ab 11:00 – 13:00 Uhr, Gemeindezentrum Agnes-Pfeifer Haus, Borngasse 1, Mainz Finthen
  • Fackelwanderung – Auf geht’s in den schönen Rheingau durch die Weinberge zu Glühwein und Weinprobierständen. Das wird ein toller Abend und wer weiß was man im Dunkeln in den Weinbergen alles  entdeckt? Um 17:00 Uhr, Am Weinprobierstand in Kiedrich, Fackeln gibt es vor Ort zu kaufen.

WOCHENENDTIPPS für SONNTAG, 05.11.2017:

  • 50er – 70er Jahre Markt – Heute gibt es tolle Kleidung, Lampen, Möbel und Schuhe aus den wilden 3 Jahrzehnten. Hier kann man alles finden, was schrill und abgefahren ist. Ab 10:00 Uhr, Bürgerhaus Erbenheim, Am Bürgerhaus, 65205 Wiesbaden Erbenheim
  • Feuerwehrmann Sam – erlebe das Abenteuer mit Feuerwehrmann Sam in einer Show für die ganze Familie, die mit liebevoll gestalteten Kostümen und Masken die Geschichte des kleinen Helden von nebenan zeigt. Um 15:00 Uhr, Rhein Main Theater, Zum grauen Stein 2, 65527 Niedernhausen, Eintritt: 20,00 Euro – 30,00 Euro. www.theater-auf-tour.de
  • Krümel und Stelze – Krümel und Stelze ist die Geschichte einer Freundschaft zwischen Klein und Groß. Der kleine Krümel will immer haben, was seine große Freundin Stelze hat. Krümel will auch groß sein. Eine bezaubernde Geschichte die Sie nicht verpassen dürfen. Ab 3 Jahren, Um 11:00 Uhr, Mainzer Kammerspiele, Rheinstr. 4, 55116 Mainz, Eintritt: 7,00 Euro, www.mainzer-kammerspiele.de